SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2008, 19:47
morgensonne morgensonne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 21
Standard Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

24. Dezember, Heiliger Abend.

Aus meiner Kindheit weiß ich, dass jede Familie ihrem tradtionellen Weihnachtsmenü am 24. Dezember treu blieb. Es gab einige regionale Unterschiede.
Viele essen Fisch mit den diversen Beilagen, andere verschiedenste gekochte Würste.

Bei uns zu Hause gab es, seit ich denken kann:
Selcher (das sind geselchte Kärntner Kochwürste) mit Senf und Kren, dazu herrliches Sauerkraut und eventuell Röstkartoffel oder Brot. Vorher eventuell eine Suppe.
Ich behalte diese Tradition noch gerne bei - gehört für mich einfach zum Heiligen Abend. An den beiden folgenden Feiertagen gibt es ohnedies unterschiedlichstes Festessen.

Wenn ich mich im Freundes- und Bekanntenkreis umhöre, ist es heute modern, jährlich zu variieren. Gerne isst man Fondue, Raclette, kalte Platten ...

Mich würde interessieren, was in den unterschiedlichsten Regionen das traditionelle Heiligabend-Menü ist.

Lieben Gruß Morgensonne.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.12.2008, 17:02
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Lächeln AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Bei uns gibt es traditionell Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat.
Am 1. und 2. Feiertag ist das traditionelle Gericht schlechthin die Weihnachtsente.
Ich selbst bevorzuge einen Braten.
Fondue und Raclette gibt es dann Silvester.
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.2008, 17:35
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Frage AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Kartoffelsalat mit Würstchen ist auch bei uns Tradition. Rezepte sind
vielfältig, nicht jeder macht den Salat (wie wir) mit Majonaise.
Übrigens sagen wir Knackwürstchen oder Bockwürstchen! Natürlich kenne
ich auch Wienerle oder Frankfurter Würstchen. Auch bei der Wurst kennt
man viele Namen , wäre auch mal interessant hier davon zu hören.
Kartoffelsalat: Pellkartoffeln kalt werden lassen und kleinschneiden
(1 Tag vorher kochen und pellen), Majonaise, Salz, Pfeffer, kleingeschnittene
Fleischwurst und Gewürzgurken, evtl. Zwiebel (kleingehackt) . Man kann auch
hartgekochte Eier, Petersilie oder Radieschen hineintun. Wer kennt andere Rezepte? Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.12.2008, 19:59
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Lächeln AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Zum Kartoffelsalat.
Den gibt es bei uns in zwei Varianten.
Zum einen als eher norddeutsche Variation mit Pellkartoffeln, etwas durchwachsenen, angebratenen Speck, Zwiebeln, Öl, Essig, Salz, Pfeffer.
Die sächsische Variante besteht aus Pellkartoffeln, einer Salatsauce (ist nicht ganz so schwer zu verdauen wie Majonaise), klein geschnittenen Gewürzgurken aus dem Spreewald, Sud aus dem Gewürzgurkenglas, etwas Fleischsalat, Salz und Pfeffer.
Das Ganze 2, 3 Tage durchziehen lassen - dann schmeckt die Sache am besten.
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.12.2008, 21:19
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.266
Standard AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Eine recht interessante volkskundliche Untersuchung zur Ernährung am Heiligen Abend bringt Ludwig Weinold:

Die Bauernkost am Heiligen Abend

Hier untersucht er im Jahr 1958 in vier landwirtschaftlichen Gemeinden in Tirol (Alpbach, Reith, Radfeld und Brandenberg) die Speisen am Heiligen Abend.

Wie gesagt, eine ziemlich interessante Untersuchung, wenn sie auch möglicherweise vermutlich weder international noch innerhalb Österreichs verständlich ist ...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.12.2008, 20:56
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Lächeln AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Hallo,
meine väterlichen Bekannten stammen aus Schlesien. Bei ihnen gibt es immer Weiswürste in Biersoße. Das soll es auch als Karpfen in Biersoße geben.
Ich habe bisher nur die Weiswürste in Biersoße gegessen.
Ich muß sagen, der Geschmack der Soße hat was ganz spezielles und hat mir so gut geschmeckt, dass ich es schon nachgekocht habe.

Hier die Zutaten zur Soße:
Alter Lebkuchen (alles was schon hart ist), Malzbier, Zucker, Salz, Pfeffer.
Der Lebkuchen wird im Malzbier eingeweicht und bleibt ein paar Stunden in dem Malzbier liegen. Dann wird der Lebkuchen rausgesiebt.
Diese Soße wird gewürzt und eingedickt.

Dies braune Soße, die wirklich sehr weihnachtlich riecht wird dann über die Weißwürste gegossen.

Probierts mal aus. Ihr werdet euch wundern.

LG Volker
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2008, 12:30
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Für mich gehören zwei Essen zum Heiligen Abend:

die (für mich) deutsche Variante: "Kartoffelsalat mit Würstchen" und die

südtiroler Variante: Nudelsuppe mit Hauswurst.
Für die Nudelsuppe wird eine "gute Fleischssuppe" (also Rindfleisch mit Markknochen) bereitet, als Einlage werden dünne, lange Suppennudel gewählt. Die Hauswurst (eine grobe angeselchte/halbgeräucherte Bauernwurst) wird 15-20 Min. separat in Wasser gekocht und dann in Scheiben geschnitten zur Suppe getan.

Und nach alter Tradition durfte erst am Heiligen Abend die ersten Weihnachtskekse, natürlich selbstgebacken, gegessen werden (Relikt aus der Fastenzeit)! Dazu gab's einen Tee (meist Früchtetee) mit oder ohne Rum (oder anderen Geistern) und danach ging's zur Christmette. Natürlich zu Fuß, denn wer läßt sich in dieser Nacht schon die zahllosen Sternschnuppen entgehen?

Zurück zum Essen: Wenn es bei mir am Heiligen Abend "Lasagne" (wohl eine neue deutsche Erscheinung?) zu Essen gäbe, wäre ich einfach nur enttäuscht. Der "Italienische Salat" (für die Italiener übrigens "Russischer Salat) mag sich wohl aus einer Modewelle der 50er in das Heiligabendessen eingeschlichen haben...?

Berit
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2008, 12:54
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Standard AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Liebe Berit, was ist Russ. bezw. Ital. Salat? Ich kenne das sogenannte
"Russisch Ei" , früher im Kaufhaus Restaurant (Weihnachtseinkauf mit
meiner Oma in Dortmund)-Kartoffelsalat mit hartgekochten Eierhälften plus
"Kaviar" Auflage. War preiswert und ich habe keine Ahnung, was für
"Kaviarersatz" darauf war. War immer etwas besonderes, mit dem Bus in
die Großstadt! Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2008, 14:26
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Unter Italienischen Salat (oder Russischen Salat wie ihn die Italiener nennen) verstehe ich einen Mayonnaisesalat aus Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Erbsen, Zwiebel, Schinken/kalter Braten, Apfel...

war in den 60ern (Sorry, mein Fehler) wohl auf jeder Party dabei...

Kennst du ihn vielleicht unter einer anderen Bezeichnung?

lg Berit
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.12.2008, 14:29
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.266
Standard AW: Traditionelles Menü am Heiligen Abend ?

Die weihnachtliche Pflichtspeise des "Italienischen Salates" bringt noch ein ganz wichtiges Zubereitungsdetail: alle Zutaten sind klein-würfelig bei gleicher Würfelgröße geschnitten!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at