SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 27.05.2014, 11:11
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.513
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

G. Jahnke in der TV Sendung:" Ladies night" - erinnert an die wirklich
"unmögliche" Werbung (nach heutigem Geschmack) vergangener deutscher Wirtschaftswunderzeiten, z.B. für
"Frauengold" . -Ulrike
P.S.Für uns Kinder gab es "Rotbäckchen" - für die Oma "Klosterfrau Melissengeist" - noch dazu für teuer Geld aus der Apotheke!
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 31.05.2014, 23:03
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Für uns Kinder gab es "Rotbäckchen" - für die Oma "Klosterfrau Melissengeist" - noch dazu für teuer Geld aus der Apotheke!
In der Heimatstadt der Klosterfrau – Köln – hieß es: "Wenn Opa in das Kissen beißt, nimm Klosterfrau Melissengeist!"
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 21.07.2014, 13:42
Benutzerbild von jesaia714
jesaia714 jesaia714 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2014
Beiträge: 1
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Hier beim Lesen bin ich auf Humanik gestossen. Und da ist mir was eingefallen. die waren nämlich echt ein bischen crasy. Egal ob Krokodile oder Menschen grade im Spot waren am ende kam immer der Satz: Humanik Franz
Nicht das in irgeneinem Zusammehang gesatanden wäre aber daran hat man es mit der Zeit erkannt. Wenn du keine Ahnung hattest was das sein soll hab mindestens ich immer schon gewartet ob am Schluss vielleicht "Humanik Franz" kommt dann war die Welt wieder in Ornung.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 21.07.2014, 15:47
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.513
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Bauknecht wußte, was Frauen wünschten
aber: Miele, Miele, hieß die Tante, die alle Waschmaschinen kannte!
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 21.07.2014, 18:30
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Da die 70er und teilweise auch die 80er Jahre meine fernsehlose Zeit war (und mit dem Radio hatte ich es auch nicht so), habe ich wenig Erinnerung an Werbesprüche dieser Zeit, wohl aber an Plakat- und Anzeigenwerbung, auch weil ich zeitweise selbst mit Werbegrafik zu tun hatte.

– Anfang der 70er Jahre gab es Slogans, die sich am Sprachgebrauch der antiautoritären Linken orientierten (Schuh-Werbung: "Freiheit für Ihre Füße!").

– Die Ästhetik entnahm viel der Hippiebewegung, der "Blumenkinder": Dazu gehörten vor allem berüchtigten Pril-Blumen – wer einmal aus einer Wohnung ausgezogen ist und sie aus diesem Anlaß von allen Pril-Blumen reinigen mußte, die das Kind überall hingeklebt hatte, weiß, was ich gelitten habe!).

– Auch kamen für kurze Zeit Plakate in Mode, die möglichst "selbstgemacht" aussahen (krakelige Pseudo-Handschriften, simple windschiefe Zeichnungen, wenig Farbe), das Erscheinungsbild der Plakate unzähliger "Initiativen" imitierend, die ihre Werke mit viel Idealismus und ohne Geld schufen (fürs Vervielfältigen ging man in den Kopierladen, Farbe malte man von Hand rein). Gerade Parteienwerbung bediente sich dieser Plakatästhetik, nicht nur die Grünen, die ihre schiefe Sonnenblume (inzwischen natürlich professionell überarbeitet) bis heute als Markenzeichen behalten haben.
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 21.07.2014, 23:15
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.281
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Die "Humanic"-Fernsehwerbungen aus den frühen 1970er-Jahren sind für mich auch unvergessliche Kontakte zu moderner Kunst - wir haben diese hier im Forum schon mehrfach angesprochen.

Es ist eine heute unvorstellbare kulturelle Pionierleistung, die die Firma Humanic vor 40 Jahren erbracht hat und zudem über Jahrzehnte durchgezogen hat.

Für mich persönlich unvergessen sind die gewaltigen Werbekunstwerke mit den Schachteln.

Ein kleiner Teil der damaligen Filme ist schon veröffentlicht, nach meiner persönlichen Erinnerung habe ich noch einige weitere Filme in Erinnerung. Beispiele hier:

Sprengung (Geburt von Franz), 1971:

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=9oVPdoflqHE"]Sprengung (Geburt von Franz) - HUMANIC Schuhe auf www.shoemanic.com - YouTube[/ame]


Umweltschutzmauer, 1973:

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=74RySraxg6M"]Umweltschutzmauer - HUMANIC Schuhe auf www.shoemanic.com - YouTube[/ame]


Schwarze Ballons, 1986:

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=5M6I3Bq_73g"]Schwarze Ballons - HUMANIC Schuhe auf www.shoemanic.com - YouTube[/ame]


Die Firma dürfte ja noch ziemlich einige Kunstwerke in ihrem Archiv haben...

F R A N Z ...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 21.07.2014, 23:47
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.281
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Zitat:
– Anfang der 70er Jahre gab es Slogans, die sich am Sprachgebrauch der antiautoritären Linken orientierten (Schuh-Werbung: "Freiheit für Ihre Füße!").

– Die Ästhetik entnahm viel der Hippiebewegung, der "Blumenkinder":
Danke für diese sehr interessante Beobachtung!

Ich kann allerdings nur teilweise zustimmen. Ich glaube, es war vor allem in den kleineren Ländern auch durch technische und vor allem finanzielle Umstände bestimmte Kultur in der Werbung.

Ich erinnere mich in den 1970er-Jahren an internationale Werbefilme, etwa an Waschmittelwerbung von "Weißer Riese" der Firma Henkel, die schon damals recht lange Wäscheleinen mit Leintüchern vom Privathubschrauber in die Höhe gezogen haben.
Oder die Werbungen des Weltkonzerns Procter & Gamble, "Strahler-Küsse schmecken besser" uä. aus dieser Zeit.

Da hatten die regionalen Firmen in den kleineren Ländern aus technischen Gründen nur die Möglichkeit, ihre Botschaft in 30 Sekunden vorzulesen, Werbefilme die heute wohl großteils vergessen sind.
Oder eben radikale Kunstwerke zu bringen, wie im Beitrag zuvor geschildert, oder wirklich die Stilmittel der Zeit zu verwenden, wie Du sie schilderst. Aber ganz gerne haben sie das nach meiner Einschätzung sicher nicht getan.

Gloria - Hans und Georg Bundy
Pepsi
Pfanni
Silan - Faserschmeichler
ITT Heliochrom Farbfernseher
Bona Tafelöl
Joka Bett
Sunlicht - Große Qualität kleiner Preis
Mentadent C - Dr. Walter Tutschek Wirtschaftsjurist

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=8sRdq8KPoes"]orf werbung 70er/80er-jahre teil 1 - YouTube[/ame]


"Manner mag man eben"
Römerquelle
Weißer Riese
Eskimo - Cornetto
Kuner - Mayonaise
Persil + Chlorophyl
Casali Rum-Kokos
nimm2
F4

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=Bh_rQbiglq4"]werbung orf 70er/80er-Jahre teil 2 - YouTube[/ame]

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 22.07.2014, 00:23
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Danke für diese sehr interessante Beobachtung! Ich kann allerdings nur teilweise zustimmen. Ich glaube, es war vor allem in den kleineren Ländern auch durch technische und vor allem finanzielle Umstände bestimmte Kultur in der Werbung. Da hatten die regionalen Firmen in den kleineren Ländern aus technischen Gründen nur die Möglichkeit, ihre Botschaft in 30 Sekunden vorzulesen, Werbefilme die heute wohl großteils vergessen sind.

... oder wirklich die Stilmittel der Zeit zu verwenden, wie Du sie schilderst. Aber ganz gerne haben sie das nach meiner Einschätzung sicher nicht getan.

Wolfgang (SAGEN.at)
Ich sagte schon, über Werbefilme aus der Zeit weiß ich kaum etwas, ich sprach nur von Plakat- und Anzeigenwerbung.
Zu den "kleineren Ländern" mit geringen Werbemitteln gehörte Deutschland gewiß nicht. Viele unserer Firmen waren ja auch damals schon nur noch dem Namen nach deutsch, d. h. Angehörige amerikanischer Konzerne. Damit war naturgemäß ein Großteil der Werbung die international zeitübliche.

Ich habe auch nicht gesagt, daß diese "Stilmittel der Zeit" die Werbung dominierten. Ich habe auf das aufmerksam machen wollen, was eben vom international üblichen abwich und auf die Zeitumstände bei uns Bezug nahm. Werbung muß sich den Kreisen anpassen, die sie erreichen will, und dazu gehörten auch die alternativen Kreise; auch veränderte die Masse der "alternativen" Plakate ganz von selbst die Sehgewohnheiten der Leute, und eine gewisse Anpassung schien hier und da ratsam. Mit technischen und finanziellen Gründen hatte das gewiß nichts zu tun; die Herstellung(skosten) war(en) die gleiche(n) wie auch sonst, nur der Entwurf lehnte sich an alternative (d. h. dort wirklich aus der Not geborene) Stilmittel an.

Ich habe damals nicht fotografiert, kann also nichts mit Beispielen belegen. Nur ein paar Wahlplakate aus den frühen 80er Jahren habe ich; sie passen nur sehr bedingt zum Gesagten, aber immerhin: Sie sind nicht denkbar ohne das, was in den 70ern Subkultur war.

Nebenbei: Ich habe Ende der 70er Jahre ausschließlich und in den frühen 80er Jahren teilweise mein Geld mit dem Schreiben von Werbekonzeptionen verdient. Ich hab also schon ein bißchen Ahnung von der Materie.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
PlakatSPD1.jpg   PlakatSPD2.jpg   PlakatSPD5.jpg  
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 22.07.2014, 10:25
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.513
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Das sind ja "schräge" Wahlplakate! Kannst Du mir die Jahresangaben machen? Ich frage mich nämlich, warum ich mich daran nicht erinnere -
als alte Westfälin. Ich gehöre noch zu der Generation, die erst mit 21
wählen durfte. Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 22.07.2014, 10:46
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: WERBESPRÜCHE der 1970er und 1980er Jahre - Wer erinnert sich?

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Das sind ja "schräge" Wahlplakate! Kannst Du mir die Jahresangaben machen? Ich frage mich nämlich, warum ich mich daran nicht erinnere -
als alte Westfälin. Ich gehöre noch zu der Generation, die erst mit 21
wählen durfte. Viele Grüße von Ulrike
Nein, ich weiß es nicht genauer. Etwa 1979 hatte ich wieder mal eine Kamera, aber wohl nur für zwei, drei Jahre - das ist der einzige Anhaltspunkt, den ich habe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:43 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at