SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Fragen und Antworten zu SAGEN.at

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.10.2005, 23:31
Alita Alita ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 1
Standard Sagen!

Ich hätte gerne gewusst wieso bei den Traditionelle Sagen_ Österreich-Oberösterreich-Alggemein auf einmal ab 6. Vom Ungeheurn,Drachen und wilde Tieren nichtsm ehr anklicken kann und lesen?

hat das einen speziellen grund?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2005, 01:37
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.314
Standard AW: Sagen!

Hallo Alita,

ja das hat einen Grund:

Das Buch wurde 1932 von dem Volkskundler Dr. Adalbert Depiny in mühevoller Arbeit herausgegeben und ist (wie fast alle unsere Quellen) in der Schriftart "Fraktur" gedruckt, die nach heutigem Stand der Technik nur sehr schwer über den Computer einlesbar ist.
Das heißt, wir können die Texte über eine spezielle Software einlesen, was zum einen mit hohen Kosten verbunden ist, die ich privat trage, aber zum anderen trotzdem noch viele Fehler enthält.

Dazu mußt Du bedenken, daß bei so alten bzw den noch viel älteren Büchern das Papier noch nicht so reinweiß war, wie wir es heute kennen, sondern auch Holzfasern und andere Verunreinigungen dabei sind; zudem ist das Papier nach oft über 150 Jahren schon ziemlich vergilbt (gelb etc.)

Dann sind unglücklicherweise in der Schriftart "Fraktur" eine Reihe von Buchstaben ident, zB ist das "f" nicht von einem "s" zu unterscheiden. Auch war zu dieser Zeit jede Druckerei stolz darauf, eigene "Lettern" (also Blei-Buchstabensätze) zu haben, was sich besonders durch unterschiedliche Großbuchstaben auswirkt. Also eine Menge Fehlerfaktoren...

Kurzum, diese Texte müssen korrekturgelesen werden, was wir nicht alleine schaffen können.

Glücklicherweise melden sich bei uns einige Leute, die Texte zum Korrekturlesen übernehmen, seien es kurze Texte, manche haben vor Begeisterung mehrere dicke Bücher gemacht und sind fleissig weiter dran.

Eine kleine Übersicht zum Korrekturlesen findest Du hier.

Zurück zu Deiner Frage:

Das "Oberösterreichische Sagenbuch" habe ich selbst bis auf Seite 55 korrekturgelesen, bis Seite 442 wären noch Texte zu korrigieren...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:11 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at