SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.03.2011, 22:04
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.393
Standard Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Spätestens nach der Katastrophe von Fukushima in Japan ist von weiten Teilen der Bevölkerung eine gewisse Bereitschaft vorhanden, zumindest im Bereich der Eigenverantwortung Energie sparsam und ökonomisch zu verwenden.

Ich persönlich beobachte seit einigen Jahren wie vor allem in öffentlichen Gebäuden (= die also jeder Bürger finanziert), regelrecht "Energieschleudern" aufgebaut wurden: also elektrische Heizgebläse über Eingangstüren, rund um die Uhr laufende Lüftungsanlagen anstelle simpler Fensteröffnung und viele andere solche Energieverbraucher mehr.

Das schlimmste Übel erscheinen mir persönlich jedoch öffentliche Gebäude, die nach Kriterien der kostengünstigsten Errichtung bewilligt werden, die nach derzeitigen rechtlichen Grundlagen nicht nach Betriebskosten bewilligt werden und daher in der Regel wahnwitzige Energieverbraucher sind. Kein normaler Mensch würde in seinem Privatbereich einen Architekten zulassen, der wie im öffentlichen Bereich derzeit noch üblich ein Gebäude errichtet, das ständig klimatisiert und belüftet werden muss, damit es überhaupt von Menschen besiedelt werden kann...

Ich hoffe, auch solche Zustände im öffentlichen Bereich werden in der nächsten Zeit in Bezug auf Energieverbrauch genauer unter die Lupe genommen.

Doch im privaten Bereich liegt nach meiner Einschätzung das größte Potential zu einer Veränderung.

Wie können wir Veränderung angehen? Wie können wir privat Energie einsparen? Wer hat Ideen um den Stromzähler ganz langsam drehen zu lassen?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.03.2011, 07:24
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Daumen hoch AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
… also elektrische Heizgebläse über Eingangstüren, rund um die Uhr laufende Lüftungsanlagen anstelle simpler Fensteröffnung. …

Wolfgang (SAGEN.at)
Grüezi Wolfgang

Ich sehe mich genötigt, zu widersprechen. Bei deinen Einschätzungen irrst du gewaltig!
Bei diesen „elektrische Heizgebläse über Eingangstüren“ handelt es sich um einen Luftvorhang. Dieser verhindert, dass bei offener Tür die Heizwärme nach draussen fliesst. Er wird vor allem bei starkem Publikumsverkehr eingesetzt und spart massiv Energie. Wahlweise könnten auch Drehtüren eingebaut werden. Dann schimpfen aber die Rollstuhlfahrer und die Betagten. Und die Türbreite ist sehr limitiert, geht also nicht bei grösserem Andrang (z.B. Bahnhof).

Noch mehr Energie sparen die „rund um die Uhr laufende Lüftungsanlagen“. Die kontrollierte Lüftung spart gegenüber der Fensterlüftung etwa 35 bis 40% Heizenergie. Bei der Fensterlüftung kommt wenig frische Luft hinein, dafür fliesst viel Wärme nach draussen. Bei der Lüftung kommt rund um die Uhr frische Luft hinein, wegen der Wärmerückgewinnung geht keine Heizwärme nach draussen (Wirkungsgrad über 95%). Die Lüftung ist neben der Wärmedämmung die wichtigste Energiesparmassnahme.
Im privaten Wohnbau ist eine Reduktion des Gesamt-Energieverbrauches um 50% keine allzu grosse Sache; das beweisen wir jeden Tag. Kostet aber etwas Geld.

liebe Grüsse
Gropli

.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.03.2011, 08:39
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Ich selbst habe sogar meinem Dreijährigen schon beigebracht, dass er das Licht in seinem Zimmer ausschaltet, wenn er es verlässt, dass er im Vohaus das Licht ausschaltet, wenn er in die Stube kommt, dass keine Kühlschranktüre lang offen steht, usw...
Wir alle achten bei uns zu Hause sehr darauf (immer schon), dass wir nur in dem Zimmer Licht haben wo wir uns aufhalten.
Die alte Kühltruhe die ein Stromfresser war haben wir vor einem Jahr weggeschmissen und eine neue gekauft.
Wir benutzen weder elektrische Zahnbürsten noch braucht mein Mann einen Rasierer, ich benutze keinen Haarfön, sondern lasse Lufttrocknen, meine Kinder haben keine eigenen Fernseher oder Computer, und dürfen auch alle nicht länger als zwei Stunden täglich fernsehen oder Computer schauen.
Heizen tun wir auch nicht elektrisch und Weihnachtsbeleuchtung haben wir auch längst keine mehr.
Ich habe keine beleuchtete Reklametafel vor dem haus und einen Bewegungsmelder vor der Haustür, der nur auf Menschen und nicht auf Katzen reagiert. Bei uns ist es wenn es finster ist WIRKLICH finster.
Den Fernseher sowie Computer usw.... stecken wir jeden Abend aus bevor wir schlafen gehn.
Energiesparlampen haben wir auch fast überall drin (obwohl wir die hassen) und ich höre auch kein Radio sondern hab nur ganz selten mal den CD- Player laufen, meistens am Wochenende, wenn Freunde da sind und wir gemütlich zusammensitzen.
So, das wars eigentlich schon.... Ich denke nicht, dass ich eine Energiefresserin bin. Ich bemüh mich.
(Und ich würd sogar Pedale treten für den Computer! *schmunzel*)

Alles Liebe, Sonja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.03.2011, 08:58
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.393
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

@ Gropli:
vielen Dank für Deine Erläuterungen! Ich lerne sehr gerne dazu, hier scheine ich mich geirrt zu haben.
Diese Luftvorhänge sind mir in Bezug auf Energieersparnis einfach suspekt. Und Gebäude, wo Tag und Nacht riesige Belüftungsanlagen blasen ebenso: Deine Rechnung erscheint mir im Winter logisch zu sein, aber man darf nicht vergessen, dass etwa die Hälfte vom Jahr Sommer ist, wo also dieselben Gebäude dann über diese Anlagen gekühlt werden müssen.

@ Sonja:
ich glaube, dass Beleuchtung im privaten Bereich relativ wenig Energiekosten verursacht.
Im privaten Bereich sehe ich das größte Energiesparpotential im richtigen Dosieren: wenn also der Wasserkocher für eine Tasse Tee tatsächlich nur diese Menge aufheizt und nicht gleich einen geschätzten halben Liter.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.03.2011, 09:12
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

@wolfgang: wasserkocher hab ich keinen mehr seit wir keine baby-fläschchen mehr brauchen, da wir auch keinen tee trinken brauchen wir den nie. auch mikrowelle hab ich keine und brotbackautomaten oder küchemaschine auch nicht. sogar mähen tut mein mann lieber mit der sense als mit dem rasenmäher. *lach*

aber eins muss ich auch sagen: was wir strom braucehn wegen WASSER ERHITZEN (für dusche, abwasch, usw...) das geht auch auf keine kuh-haut.
früher gab es EINMAL WÖCHENTLICH einen "Waschtag" da haben alle Familienmitglieder gebadet, der alte Wasserkessel im Keller wurde angeheizt und das Badewasser haben (auch wenn sich das heutzutage grauslich anhört) alle benutzt. Erst die Erwachsenen und dann die Kinder.

So überlebt haben wir trotzdem und sauber waren wir auch.
Heutzutage wird im Fernsehen und überall beworben, dass man täglich ein oder zweimal duschen muss (für die tägliche Haarwäsche werden Shampoos verkauft) und viele Kinder und Jugendliche glauben sie wären dreckig, wenn sie sich nicht jeden Tag ein bis zweimal duschen würden- was natürlich Blödsinn ist weil die natürliche Schutzschicht der Haut ja damit völlig ruiniert wird und mit jeder Menge künstlichem Fett wieder hergestellt werden muss, die man sich dann draufschmiert...

Naja, und eben, das Warmwasser fällt ja auch nicht heiß vom Himmel und wird meist elektrisch geheizt...

Also ich denke, da wäre auch einiges Spar- Potential enthalten...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.03.2011, 09:42
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Ich glaube auch, dass man nicht im ganzen Haus permanent Festbeleuchtung braucht, das dauernde Aus- und Einschalten ist aber bei den neuen Sparlampen ungünstig, weil die im "Anlauf" sehr viel Energie brauchen und erst dann wirklich sparen.
Den Wasserkocher verwende ich immer, auch für Nudel- Erdäpfelkochwasser, für Suppe... überall, wo man viel kochendes Wasser braucht. Es geht schneller und sparsamer, als auf der Kochplatte. Wenn im Nudelkochtopf grad mal der 1/2 l kocht, tut das im Wasserkocher auch schon der Rest und ich hab die ganze Menge.
Ich glaube auch, dass man sehr viel Energie sparen könnte, wenn man sich von dem Wahn verabschiedet, dass es das ganze Jahr über in Räumen die selbe Temperatur sein muss. Viele Wohnungen sind zu warm, die Leute sitzen mit kurzen Ärmeln bei gekippten Fenstern. Und inzwischen ist das nicht mehr nur deren Sache und Brieftasche, es ist Energie, die für alle da sein soll. Das gilt auch für Kaufhäuser, ich spar mir da immer eine Menge Geld, denn nach spätestens 20 Minuten muss ich raus.
In den klimatsierten Öffis friert man im Sommer, wenn man verschwitzt einsteigt und Bim und U-Bahn fahren auch mit Strom.
Die Betreiber freut es, denn man kann ja nicht wirklich gegen jede Naturzerstörung Feuer schreien, während der Energieverbrauch immer noch steigt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.03.2011, 10:08
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

In unserer dichtbesiedelten Region haben die Menschen neue Ängste: es
sind Bohrungen nach Erdgas geplant! - Langsam wächst das Gefühl "auf einem
Pulverfass" zu sitzen. Unser Wasser muß vor mancherlei Vergiftungen
geschützt werden. Sauberes Wasser ist doch lebenswichtig! Obwohl
dies hinreichend bekannt ist, werden weiterhin Chemikallien
dorthin "entsorgt". - Energiesparen: z.B. gibt es mechanische Wecker,
warum Elektrogerät? Früher brauchten wir dergleichen z.B. auch nicht!
Nur als kleines Beispiel. Gehandelt wird leider gegen die Vernunft und
für den Profit! -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.03.2011, 14:40
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.977
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Mein Vorschlag wäre die ganzen sinnlosen Nachtrennen zu verbieten.
Da würde man sehr, sehr viel Energie sparen.
Von Fußball angefangen über Autorennen bis zum Schiefahren.
Ein Beispiel die Formel 1. Ein Nachtrennen verbraucht so viel Energie wie eine Großstatd in einem Tag.
Ich habe nichts gegen den Sport, aber das was hier an Energieverschwendung vollzogen wird ist eine Große Schweinerei. Wir kleinen sollen überall die Energie einsparren, über Sportwirtschaft redet keiner, aber da ist schon wieder das große Geld im Spiel, eine Schande ist das.
Viele Leute haben nicht mal das nötige Geld um Energie zu verschwenden, ich auch nicht.
Da wird herum diskutiert und geredet über das wie und was, von denen, die am meisten verbrauchen. Aber das sie selber etwas einsparen könnten, davon wollen diese Herrschaften nichts wissen.
Ein etwas irritierter Sepp
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.03.2011, 14:49
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

ja, das denk ich mir auch manchmal. alleine was in städten zu weihnachten an weihnachtsbeleuchtung rausgepulvert wird, oder in städten (besonders die großen städte wie new york, usw...) für beleuchtete reklametafeln, blinkdinger und so weiter.... puh...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.03.2011, 15:10
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.393
Standard AW: Atomkraft? - wie kann man Energie sparen?

Weihnachtsbeleuchtung auf LED-Basis ist vom Stromverbrauch her harmlos, Weihnachtsbeleuchtung mit herkömmlichen Glühbirnen hingegen sollte entsorgt werden.

Kritisch beim Stromverbrauch hingegen sind alle Arten von Flutlicht oder Strahler. Im Privatbereich sind oft Stehlampen oder sog. Deckenstrahler solche Energiefresser.

Bedenklich in Bezug auf Energieverbrauch erscheinen mir auch solche Heizstrahler im Freien zu sein, wie hier im Bildanhang am Pariser Gare de l'Est. Solche Strahler (elektrisch oder gasbetrieben) findet man bei uns etwa auf Skihütten, in winterlichen Gastgärten oder auf Glühweinständen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Heizstrahler_im_Freien.jpg  
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
atomkraft, energie, energiesparen, erfinder, fukushima, glühbirne, innovation, katastrophe, solar, sparen, veränderung, vorschläge, Ökologisch

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at