SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2009, 11:59
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Lächeln Westfälischer Pfefferpotthast

3 Zwiebeln, Salz, 1 Teel. Pfefferkörner, 6 Nelken, 2 Lorbeerblätter, 1/2 Liter
Wasser, 750 g Rindfleisch (kurze Rippe)-Zwiebeln abziehen und vierteln, mit
den übrigen Zutaten ins Wasser geben und kochen, das gewaschene Fleisch
dazu und gar kochen (ca. 2 Std.). Fleisch herausnehmen und von den Knochen
lösen, kleinschneiden. Brühe durchseihen. 1/2 Liter davon (evtl. mit Wasser
auffüllen) zur Soße bereiten: 30g Fett, 35g Mehl, das halbe Liter Flüssigkeit
(Brühe), 1 Eßl. Kapern, etwas Essig oder Zitronensaft. Diese helle Grundsoße
mit Salz abschmecken, das Fleisch hineingeben. Dazu Salzkartoffeln und
Gurken! Ist bei uns ein traditionelles Gericht (es gibt aber viele Varianten).
Viele Grüße von Ulrike!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2009, 14:57
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Westfälischer Pfefferpotthast

Noch eine Ergänzung: bitte mal unter www.henriette-davidis-museum.de -
schauen. Diese interessante Frau war (nicht nur) eine berühmte Köchin
und Verfasserin zahlreicher klassischer Kochbücher. - Kennt hier noch
jemand Mary Hahn Kochbücher? - Ich bin mit" Oetkers Schulkochbuch"
aufgewachsen! - Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at