SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Erzählforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 25.11.2012, 11:06
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Ein Tagebuch

Mir hat einmal eine heute etwas Mitte 70jährige erzählt, dass sie und ihre Geschwister die Schuhe in die Schule mitnahmen, aber den Weg mussten se barfuß gehen, um sie zu schonen. In der Schule mussten sie scheinbar so ihre Armut verstecken.
Im Krankenhaus sah ich auch oft sehr verformte Füße von alten Menschen, die nie diese spitzen Schuhe trugen, die man hauptsächlich als Ursache für Hammerzehen und Hallux sieht, die sahen auch ganz anders aus und die Menschen nannten auch die immer viel zu kleinen Schuhe in der Kindheit als Ursache. So gesehen war barfuß laufen noch einmal mehr gesund.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.11.2012, 19:10
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Ein Tagebuch

Grüß euch!
Auch ich bin, wie die meisten meiner Mitschüler, barfuß in die Volksschule gegangen, Anfang der 50er Jahre. Im Frühjahr konnten wir es kaum erwarten, die eher als lästig empfundenen, harten, oft zu engen Schuhe los zu werden. Vonseiten der Lehrer gab es keine Einschränkungen, erst in der Hauptschule wurde uns nahe gelegt, Schuhe anzuziehen, bestraft wurde Barfußgehen aber nicht.

Wenn ich so meine alten Fotos durchforste, die Kinder sind überall barfuß abgebildet (z.B. hier http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/24514 und 2 Bilder hier http://www.sagen.at/fotos/showphoto....17055/ppuser/9 )
Auch in den Sommern auf der Zittauerhütte, 2330 m, war ich meistens barfuß unterwegs - da gibt's eine schöne Hornhaut und es wird kaum noch etwas als "wax" empfunden.
(wax = rau, grob, scharf,... - läßt sich nicht mit nur einem Wort eindeutschen)

Zittauer Hütte 1951 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	barfuß 1.JPG
Hits:	9
Größe:	91,4 KB
ID:	5072 (von Läusen geplagt) und 1953 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	barfuß 2.jpg
Hits:	9
Größe:	71,9 KB
ID:	5073

Ich meine, ca. ab den 50er Jahren waren Schuhe für Kinder allgemein kein größeres finanzielles Problem mehr, die blauen "Leinenpatscherl" haben sicher dazu beigetragen, dass barfußgehen "unmodern" wurde. Und für die kälteren, nassen Tage kamen die für alles einsetzbaren Gummistieferl auf.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	gb 02.jpg
Hits:	8
Größe:	20,7 KB
ID:	5074 mein Bruder 1951 auf er Zittauer Hütte
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.11.2012, 21:29
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.400
Standard AW: Ein Tagebuch

Vielen Dank für diese von hervorragenden Bildern belegten Erklärungen!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.11.2012, 11:05
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.620
Standard AW: Ein Tagebuch

Sind "Leinenpatscherl" Stoffturnschuhe(blau mit weißen Schnürsenkeln)?
Solche hatte ich auch. Bin übrigens (10 Jahre nach dem Krieg) in den
Sommerferien auch noch barfuß gelaufen. Gummistiefel mit Rosshaarsocken
waren im Winter angesagt. Das beste war in unserer Straße die Verlegung
einer Gasleitung, fast alle Häuser bekamen Heizungen und warmes Wasser
aus dem Kran. Bei diesen Modernisierungen war ich ca. 12 Jahre alt. Fortan
gab es keine Eisblumen mehr an den Fensterscheiben!-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.11.2012, 19:08
Gerd Gerd ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 2.021
Standard AW: Ein Tagebuch

@wolfgang: "wenn es trocken war wurde die Rinde zur Gerberei gebracht."
das überrascht mich? Wurde tatsächlich auch Rinde in einer Gerberei verarbeitet?

Zum Gerben wird Rinde benötigt. Daraus wird die Gerblohe hergestellt.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.11.2012, 19:59
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Ein Tagebuch

Zitat:
Sind "Leinenpatscherl" Stoffturnschuhe(blau mit weißen Schnürsenkeln)?
Genau! Und mit weißer Gummisohle.
Zitat:
Gummistiefel mit Rosshaarsocken waren im Winter angesagt.
Im Sommer barfuß in die Stiefel, langsam ins tiefere Wasser gehen, bis es oben hineinrinnen konnte - ein beliebtes Spiel.
Und ich erinnere mich noch an die roten, manchmal sogar schorfigen Ringe, die der "wetzende" Stiefelrand auf der nackten Haut hinterlassen hat.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.11.2012, 21:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.400
Standard AW: Ein Tagebuch

@ Gerd: das wusste ich nicht. Ich muss über die Produktionsschritte des Gerbens nachlesen, diese sind mir unklar.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.11.2012, 00:35
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Ein Tagebuch

ich hab mich nicht getraut das wegen der rinde zu schreiben weil ich mir dachte, der wolfgang wird das sicher ebsser wissen als ich- aber mit meinem ex-mann habe ich oft leder und häute für trommeln besorgt, wir waren bei vielen gerbern und ich hab auch im hinterkopf gehabt, dass die rinde für den gerb-vorgang gebraucht wird.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.03.2014, 00:33
AnnaMaria AnnaMaria ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2014
Beiträge: 30
Standard AW: Ein Tagebuch

Dank dir recht herzlich für deine Mühe, Krausi!
Sehr interessant für mich, denn ein Teil meiner Vorfahren stammt aus St. Anton an der Jeßnitz.
Mancher Name kam mir bekannt vor.

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at