SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.12.2013, 15:42
Benutzerbild von Otto
Otto Otto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2006
Beiträge: 197
Blinzeln Die Fingerabhacker vom Irenental

Mein Schwiegervater erzählt immer mal gerne die Geschichte von den Fingerabhackern.
So sollen in den Jahren 1880-1900 im Irenental im Wienerwald, das zwischen Tullnerfeld und Purkersdorf liegt, schwer beladene Leiterwagen überfallen und ausgeraubt worden sein. Sie seien unterwegs gewesen aus dem Tullnerfeld unter anderem in Richtung der Wiener Märkte.
Immer wieder kam es zu brutalen Überfällen durch Räuber, die Heu, Getreide, Felle, Fleisch und Tiere erbeuteten und auch die Kutscher nicht verschonten.
Man sei seitens der Kutscherschaft dann dazu über gegangen, sich zu bewaffnen. Von da an wurden allen Räubern, die versuchten, sich an den Leiterwagen hochzuziehen, von den Kutschern mit Äxten und Beilen die Finger oder Hände abgehackt.
Noch heute soll man in dieser Gegend die Nachfahren der Räuber an vererbten verstümmelten (!) Hände erkennen können.
__________________

Es grüsst
Otto aus N.Ö.

Geändert von Otto (08.12.2013 um 13:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.12.2013, 15:44
Benutzerbild von Otto
Otto Otto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2006
Beiträge: 197
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

https://maps.google.at/maps?oe=utf-8...ed=0CHoQtgMwCg
__________________

Es grüsst
Otto aus N.Ö.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.12.2013, 21:57
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

da sieht man, wie die Bevölkerung zugenommen hat. Das man so großes Diebesgut unbemerkt verstecken konnte .
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.2013, 00:30
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.349
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

Hallo Otto,

eine sehr interessante Erzählung!

Dieser Erzählstoff des Überfalles auf Fahrzeuge zählt zu den "Klassikern" der aufgezeichneten Erzählstoffe, ist in vermutlich kaum zählbaren Varianten seit Verschriftlichung von Erzählungen erhalten und wird bis in die Gegenwart erzählt, ein Beispiel der Gegenwart sei die Erzählung der abgetrennten Hand.

Ein zweifellos an Dramatik reiches Motiv, das nach meiner persönlichen Einschätzung nicht nur in Befürchtungen und Ängsten, sondern auch in der Realität bis heute durchaus vorkommt...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.12.2013, 16:42
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

vor ca. 20 erzälte mir meine Mutter " das ein Motoradfahrer seinen Arm ausstreckte, um damit seine gewünschte Fahrtrichtung anzuzeigen. Dummerweise griff er dabei in das geöffnete Fenster eines PKW. Dieser war gerade im Begriff anzufahren. Dabei wurde der Arm abgerissen und die Fahrerin beging Fahrerflucht , warf aber noch den abgetrenten Arm aus dem Auto."


Auf dem Flohmark kauft ein Mann ein Bild von einem Haus, das jenen in seiner Straße stark ähnelt. Mit der Zeit sieht er , wie in dem Bild sich ein Fenster öfnet und eine Person aus dem Fenster steigt. Man sieht zuerst Kopf, Hals, Arme, Rumpf, Beine. Später erfährt der Mann, das in seiner Nachbarschaft eine Person in der gleichen reihenfolge zerstückelt worden ist.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.12.2013, 19:56
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 92
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

Die Geschichte von dem Bild erinnert mich an eine Gruselgeschichte von M. R. James - "The Mezzotint". Vielleicht davon beeinflusst? Oder gibt es mehrere Geschichten mit einem ähnlichen Thema?
James hat seine Geschichte um 1900 geschrieben, glaube ich.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.12.2013, 21:28
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

die Geschichte mit dem Bild wurde uns von einem Betreuer während einer Ferienreise mit dem Jugendheim erzählt. Das ist schon 32 jahre her.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2013, 19:49
Benutzerbild von Otto
Otto Otto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2006
Beiträge: 197
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
vor ca. 20 erzälte mir meine Mutter " das ein Motoradfahrer seinen Arm ausstreckte, um damit seine gewünschte Fahrtrichtung anzuzeigen. Dummerweise griff er dabei in das geöffnete Fenster eines PKW. Dieser war gerade im Begriff anzufahren. Dabei wurde der Arm abgerissen und die Fahrerin beging Fahrerflucht , warf aber noch den abgetrenten Arm aus dem Auto."


Auf dem Flohmark kauft ein Mann ein Bild von einem Haus, das jenen in seiner Straße stark ähnelt. Mit der Zeit sieht er , wie in dem Bild sich ein Fenster öfnet und eine Person aus dem Fenster steigt. Man sieht zuerst Kopf, Hals, Arme, Rumpf, Beine. Später erfährt der Mann, das in seiner Nachbarschaft eine Person in der gleichen reihenfolge zerstückelt worden ist.
Gruselig...... :-O
__________________

Es grüsst
Otto aus N.Ö.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.12.2013, 00:44
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.352
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
vor ca. 20 erzälte mir meine Mutter " das ein Motoradfahrer seinen Arm ausstreckte, um damit seine gewünschte Fahrtrichtung anzuzeigen. Dummerweise griff er dabei in das geöffnete Fenster eines PKW. Dieser war gerade im Begriff anzufahren. Dabei wurde der Arm abgerissen und die Fahrerin beging Fahrerflucht , warf aber noch den abgetrenten Arm aus dem Auto."
Wahrscheinlich hat der unglückselige Motorradfahrer seinen Arm just in dem Moment ausgefahren, als der elektrische Fensterheber das Fenster schließen wollte? Tja, so ein Arm ist schnell mal ab!
__________________
Der Fisch stinkt auch vom Leib her!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.12.2013, 12:46
Amyamoxyloa Amyamoxyloa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2013
Beiträge: 12
Standard AW: Die Fingerabhacker vom Irenental

Ja, so ein Arm ist schon ma schnell ab
Ist da ne wahre Geschichte?Was zum Teufel hat der Autofahrer denn mit dem Arm des Motorradfahrers gemacht?Ihn festgekettet, sodass er auf jeden Fall abreißt, wenn er losfährt?Und ihn dann schnell wieder abgekettet, um ihn wieder aus dem Auto zu werfen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


©2000 - 2022 www.SAGEN.at