SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Alltag und Kultur aus aller Welt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.05.2008, 09:18
Benutzerbild von Oksana
Oksana Oksana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Archangelsk, Russland
Beiträge: 1.419
Standard Georgsband - Symbol des Andenkens

Ich habe vor drei Jahren hier im Forum erzählt, wie man in Russland den Tag des Sieges feiert.

Dazu möchte ich heute noch über das Georgsband berichten, das seit einigen Jahren mit dem Tag des Sieges eng verbunden ist.

Die Aktion „Georgsband“ wurde 2005 anlässlich des 60. Jahrestages des Sieges Russlands im Großen Vaterländischen Krieg von RIA „Nowosti“ (Russian Informational Agency „News“) und der Jugendorganisation „Studentengemeinde“ gestartet. Ihr Ziel war es, den jungen Leuten die Bedeutung und den Wert der Siegesfeier nahe zu bringen. Die Aktion steht unter den Losungen: „Ich hab das in Erinnerung! Ich bin stolz darauf!“

In den nächsten Jahren hat sich dieses Symbol des Tages des Sieges in ganz Russland verbreitet, und sogar nicht nur in Russland: im Jahre 2007 haben an dieser Aktion auch solche Länder wie Großbritannien, die USA, Griechenland, Island, Tschechien, Italien, Estland, Spanien, Serbien, China und andere teilgenommen. In drei Jahren der Aktion wurden mehr als 20 Millionen der Bänder verteilt. Im Jahre 2006 wurden Georgsbänder sogar vom Raumtransport M-57 zur ISS (Internationalen Raumstation) gebracht.

Das Georgsband ist zweifarbig (orange und schwarz) und hat drei Schwarze und zwei orange Streifen. Das orange-schwarz gestreifte Band erinnert an den Georgsorden – den Orden des Heiligen und Siegreichen Großmärtyrers Georg, der im Jahre 1769 von der russischen Kaiserin Katharina II. gestiftet wurde. Dieser Orden war von rein militärischem Charakter und wurde nur für die besonderen Verdienste in der Kriegszeit verliehen.

Im Großen Vaterländischen Krieg (1941-1945) wurde als Folge der Entwicklung der Traditionen der russischen Armee der Ruhmesorden gestiftet. Sein Statut und gelb-schwarzes Band erinnern an den Georgsorden. Später wurden viele sowjetische und moderne russische Medaillen und Ehrenzeichen mit dem Georgsband geschmückt. Die Farben des Georgsbandes symbolisieren also in Russland Tapferkeit im Krieg und Ruhm.

In den ersten Maitagen kann man die Farben des Georgsbandes überall sehen:

Das Georgsband vor dem Siegesdenkmal in Archangelsk, wo traditionell am 9.Mai Meeting anlässlich des Tages des Sieges stattfindet. 08.Mai 2008


Die Schilderung des Siegesordens (wurde am gleichen Tag wie der Ruhmesorden im Jahre 1943 gestiftet) und Georgsbänder am Gebäude der Stadtverwaltung von Archangelsk am 9.Mai 2008.


Postkarte mit Georgsband „Zum Tag des Sieges“ aus der Sowjetzeit (www.victory-day.ru)


Postkarte mit Georgsband und Siegesorden „Zum Tag des Sieges“ aus der Sowjetzeit (www.victory-day.ru)

Und die kleinen Georgsbänder selbst werden an diesen Tagen von Millionen von Menschen getragen, die auf diese Weise ihre Dankbarkeit den Kriegsveteranen ausdrücken. Die kann man an der Kleidung tragen, oder an die Tasche oder einfach um den Arm binden, oder sogar an das Auto hängen.


Mädchen mit Georgsband (mit Erlaubnis…), Archangelsk, 8.Mai 2008


Georgsband an der Tasche, Archangelsk, 8.Mai 2008


Georgsband an einem Auto in Archangelsk, 8.Mai 2008


Marineoffiziere mit Georgsbändern während der Parade in Archangelsk, 9.Mai 2008
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at