SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 28.03.2014, 08:53
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.562
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Vorgeschichte:
Uther Pendragon verliebte sich in die verheiratete Gräfin von Cornwall.
Nach dem Tode ihres Gemahls, den man heimlich begrub, verzauberte
Merlin den liebeskranken König in die Gestalt des Toten. So wurde die
Gräfin getäuscht und bekam einen Sohn von ihm, Artus. Merlin nahm
diesen jedoch mit sich und gab ihn in Pflege, sein Ziehbruder war Keye.
Als ein neuer König gewählt wurde, denn Uther P. war ja verschwunden bezw.
lebte in fremder Gestalt, konnte Artus das Schwert aus dem Amboß ziehen,
und zwar auf einem Friedhof der Londoner St. Pauls Kathedrale.
Ich kenne eigentlich die Fassung: das Schwert wurde aus einem Stein gezogen.
Eine Scheide dazu gab es von der Herrin am See, Geliebte Merlins. Diese beiden
gaben sich den verbotenen Freuden irdischer Liebe hin und wurden zur Strafe
in einer Höhle verschüttet, das heißt eingeschlossen. Erstmal bis hierher,
Forts. folgt.
meine Quelle: Die schönsten Rittersagen des Mittelalters, von Gerhard Aick.
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 28.03.2014, 13:40
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.562
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Forts. der Artussage:
3 Könige mußte Artus bekämpfen, natürlich trug er mit Merlins Hilfe und seinem
Zauberschwert den Sieg davon. Es wird auch berichtet, dass seine Wunden
nicht bluteten. Auf der Siegesfeier lernte er Ginevra kennen und verliebte sich
unsterblich in sie, Merlin sah Unheil voraus. Der Sohn eines ehemals feindlichen
Königs wurde sein treuer Gefährte: Gawan. - Bald ging es gegen Rom, das Tribut
forderte. Artus hatte Keye und Gawan als Begleiter. Auf dem Weg rettete er
noch 3 edle Fräulein vor einem menschenfressenden Riesen. Artus siegte gegen
Rom und dessen Kaiser Lucius, der sich mit Sarazenen bezw. Mauren verbündete. Es fielen auch die Könige von Syrien, Ägypten u. Äthiopien.
Artus ließ die 4 Gefallenen einbalsamieren und nach Rom bringen. Nur 3 Senatoren überlebten das schreckliche Gemetzel. Artus schloß Frieden und
ging auf seine grüne Insel zurück.
Die runde Tafel war für 150 Ritter. 100 kamen mit der Braut Ginevra an den Hof,
45 nimmt Artus auf, 5 kommen später - bis der Kreis um Artur geschlossen
ist, der letzte wird Galahad sein, Lanzelots Sohn.
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 28.03.2014, 22:12
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo Ulrike,
die hölzerne Kapelle, welche den Ursprung der St.Paul ´s Cathedrtal bildete, wurde 604 von Melitus (?? Merlin ??) errichtet. 617 musste er nach Gallien fliehen, kehrte aber später wieder zurück. Er ist am 24.4.624 gestorben und war von adeliger Geburt.
Parzival : um 1183 bekämpfe Graf Philippe von Flandern die Katharer. Er beauftragte er den Dichter Chretien de Troyes eine Epos über Parzival zu schreiben.
Galahad / Lancelot : Lancelot ist der Vater von Galahad. Sein Wappen ist ein Rotes Kreutz auf weißen Untergrund. Die Fahne England`s, aber auch als Georgskreutz bekannt. Georg der Drachentöter. Mit dieser Fahne fuhren englische Schiffe im Mittelmeer unter dem Schutz der Flotte von Genua. Auf eigene Wunsch stirbt er in Sarras. Nach Wikipedia gibt es in Palästina einen Ort der Gilead heißt. Gilead war berühmt für seine Wälder und seine Heilkräuter (Jeremia 8, 22; 46, 11) (http://www.deacademic.com/) . Ein Ort (Insel) Sarras liegt im Sudan am Niel. (Könnte auf einen Teilnehmer der Kreutzzüge hinweisen, der den heiligen Gral gefunden hat)
Lancelot soll der Sohn von König Ban von Benwick gewesen sein. Benwick ist bei Wikipedia für das Jahr 1221 in England verbürgt.

Geändert von LS68 (28.03.2014 um 23:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 29.03.2014, 10:18
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Und nun das Ganze mit hoffentlich weniger Rechtschreibfehler.
Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
Hallo Ulrike,
die hölzerne Kapelle, welche den Ursprung der St.Paul ´s Cathedrtal bildete, wurde 604 von Melitus (?? Merlin ??) errichtet. 617 musste er nach Gallien fliehen, kehrte aber später wieder zurück. Er ist am 24.4.624 gestorben und war von adeliger Geburt.
Parzival : um 1183 bekämpfe Graf Philippe von Flandern die Katharer. Er beauftragte den Dichter Chretien de Troyes einen Epos über Parzival zu schreiben.
Galahad / Lancelot : Lancelot ist der Vater von Galahad. Sein Wappen ist ein Rotes Kreutz auf weißen Untergrund. Die Fahne England`s, aber auch als Georgskreutz bekannt. Georg der Drachentöter. Mit dieser Fahne fuhren englische Schiffe im Mittelmeer unter dem Schutz der Flotte von Genua. Auf eigenen Wunsch stirbt er in Sarras. Nach Wikipedia gibt es in Palästina einen Ort der Gilead heißt, wovon der Name Galahad abgeleitet sein soll . Gilead war berühmt für seine Wälder und seine Heilkräuter (Jeremia 8, 22; 46, 11) (http://www.deacademic.com/) . Ein Ort (Insel) Sarras liegt im Sudan . (Könnte auf einen Teilnehmer der Kreutzzüge hinweisen, der den heiligen Gral gefunden hat)
Lancelot soll der Sohn von König Ban von Benwick gewesen sein. Benwick ist bei Wikipedia für das Jahr 1221 in England verbürgt.
Tristan : nach Wikipedia gibt es 3 Fassungen. Eine von Chretien de Troyes. Er ging Ehebruch mit der Gattin des Königs.
Mark von Cornwall war im frühen 6. Jahrhundert, ein König von Kernow ( Cornwall ) Sein Verbündeter gegen Irland ist Riwalin von Lothian (Vater von Tristan), der Markes Schwester heiratet. Er ist zugleich der Onkel von Tristan und Ehemann von Isolde. Er wird über den Ehebruch depressiv und tötet seine Nichte und weitere.Wikipedia Es gibt einen Tristan Stein, 2,5m hoch, aus dem 6. Jahrhundert mit der Inschrift - DRVSTANVS HIC IACIT CVNOWORI FILIV'S ('Drustan liegt hier, Cunomorus der Sohn'). Cunomorus unterstützt Chramm, Sohn des Frankenkönigs Clothair, in einem Aufstand, in dem er und Chramm starben (560) . Wikipedia Chram wird zum Tode verurteilt, erwürgt und mit seiner Frau und seinen Töchtern in einer Hütte verbrannt.

Geändert von LS68 (29.03.2014 um 11:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 29.03.2014, 14:27
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.562
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo Lars, möchte nur eine Bemerkung zu Wikipedia machen: Dort habe ich
"den Stein der Weisen" auch n och nicht gefunden, wenngleich manchmal
hilfreich, trotzdem mit Vorsicht zu genießen und noch andere Quellen
finden. Rechtschreibfehler stören mich nicht, bin auch nicht mehr perfekt
da mehrere Reformen nach meiner Schulzeit, ebenso wie übrigens neue
Schreibschriften. Ein sonniges Wochenende wünscht Ulrike!
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 29.03.2014, 23:37
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo Ulrike,
Ja, ich weiß, das bei Wikipedia jeder mitschreiben kann, ungeprüft dem Wahrheitsbestand der Berichte. Ich habe auch mal daran gedacht, die Geschichte meines Elternhaus dort zu verewigen. Das würde den Marktwert erheblich steigern. Bisher habe ich nur festgestellt, das Wikipediaberichte aus altersgründen unvollständig sind, deshalb suche ich auch andere Quellen auf.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 02.04.2014, 22:37
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Niebelungen: vom Zentrum Ihres Herrschaftsgebiet im Zülpichgau reiten die Niflungen auf der "Heer- oder Königsstraße", ohne die Burg Babilonia (Köln) zu berühren, zur Mündung der duna (Dhünn), besuchen Burg Bakalar (Altenberg) und ziehen zur Burg Thorta (Dortmund) vorbei nach Burg ]Susa(t) (Soest). Ein Ritt von ca. einer Woche. 2 Tage von Ihrer Burg Vernica (Virnich) zum Rhein /Dhünnmündung, 1 Tag bis Burg Bakalar dann 4 Tage bis zur Burg Susa(t).
Quelle Ritter Schaumburg / Wohin zogen die Nibelungen wirklich.Vortrag vor dem Europainstitut UNI Saarbrücken. 17.12.1990

Geändert von LS68 (03.04.2014 um 01:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 28.04.2014, 13:58
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.562
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Nach: Das malerische u. romantische Westfalen von L. Schücking u. F.
Freiligrath, 1842 -
Rätselhaft ist, wie schon im Mittelalter die Bürger von Soest ihre Stadt
verknüpfen mit der Nibelungensaga. Eine alte Fassung aus dem13. oder 14.
Jahrhundertberuft sich auf Quellen aus Bremen, Münster u. Soest
(Hansestädte!) Etzels Sitz im Hunnenland ist Soest, dort spielt der Untergang
der Nibelungen. Man verlegte die letzte Schlacht an die Burgmauer
des Holmgartens, im Schlangenturm saß König Gunter als Gefangener, es
wurde die Iringswand, das Hagenthor u. ein Nibelungenfeld (Soester Börde) nachgewiesen.
Soester Bürger hätten das "Lied" an den Rhein gebracht, von dort wurde es
weiter verbreitet. Es beweist geschichtlichen Boden der Brukterer, Sigambrer
u. Franken. Frankenkönig Dagobert schenkte dem Erzbischof von Köln
Soester Land, dort wurde zuerst eine dem Petrus geweihte Kirche gebaut.
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 03.10.2014, 11:53
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

http://www.nibelungen-forum.de/texte/vortrag_worms.pdf

habe ich heute gefunden. Es handelt sich um einen Vortrag der am 19.1.2007 gehalten wurde und im Niebelungenforum steht.

Ich will mich aber nicht länger an dem Thema auffhalten. Grüße, Lars

http://www.nibelungen-forum.de/seite_1.htm
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 04.10.2014, 08:12
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.562
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo Lars, kennst du vielleicht schon:
www.sagenhaftes-ruhrgebiet.de
??? Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at