SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Events

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.03.2016, 13:53
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard 250 Jahre Prater

In einem Monat feiert der Prater sein 250-Jahr Jubiläum und mit dieser Kundmachung hat es begonnen. (Quelle: ANNO-Zeitungsarchiv der Nationalbibliiothek).
Im Wiener Diarium (dem Vorläufer der Wiener Zeitung) auf Seite 8 ist diese bemerkenswerte Verlautbarung zu lesen!

"Es wird damit jedermänniglich kundge-
macht, wasmassen Se. kaiserl. Majest. aus
allerhöchst zu dem hiesigen Publico allermildest
hegenden Zuneigung Sich allergnädigst ent-
schlossen, und verordnet haben, daß künftighin
und von nun an, zu allen Zeiten des Jahrs,
und zu allen Stunden des Tags ohne Un-
terschied jedermann in den Bratter(1) sowohl,
als in das Stadtgut(2) frey spatzieren zu gehen,
zu reiten, und zu fahren, und zwar nicht nur
in der Hauptallee, sondern auch in den Sei-
tenalleen, Wiesen und Plätzen (die allzu ab-
gelegene Orte, und dicke Waldungen, wegen
sonst etwa zu besorgenden Unfugs und Miß-
brauchs alleinig ausgenommen) erlaubet, auch
Niemanden verwehrt sein soll, sich daselbst
mit Ballonschlagen, Keglscheiben und an-
dernerlaubten Unterhaltungen eigenen Gefal-
lens(3) zu divertieren: wobey man sich aber ver-
siehet, daß niemand bey solcher zu mehrerer
Ergötzlichkeit des Publici allergnädigst ver-
stattenden Freyheit sich gelüsten lassen werde,
ainige Unfüglichkeit, oder sonstig unerlaubte
Ausschweifungen, zu unternehmen, und anmit
zu einem allerhöchsten Missfallen Anlass zu
geben. Wien, den 7. April 1766."

(1) Bratter = Prater
(2) Stadtgut: Damals ein bewaldetse Gebiet westlich des Pratersterns zwischen Nordbahnstraße und Praterstraße.
(3) ... Unterhaltungen eigenen Gefallens ...: Hier liegt der Ursprung des Vergnügungsparks "Wurstlprater"

Das Wienmuseum zeigt vom 10.3.2016 bis 21.8.2016 aus diesem Anlass die Ausstellung "In den Prater!-Wiener Vergnügungen seit 1766".
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Diarium_1766_04_07_K.jpg  
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2016, 15:17
Emma Emma ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2014
Beiträge: 8
Standard AW: 250 Jahre Prater

Letzte Woche war dazu eine Doku auf ORF, ich wohn gleich um die Ecke und es war sehr interessant.
Weiß aber nicht ob es dieselbe Doku war wie schon im März.
Der Prater- Eine wilde Geschichte ist auch eine etwas ältere Doku zum Prater.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2016, 15:37
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: 250 Jahre Prater

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Das Wienmuseum zeigt vom 10.3.2016 bis 21.8.2016 aus diesem Anlass die Ausstellung "In den Prater!-Wiener Vergnügungen seit 1766".
Warst du in der Ausstellung? Da ich für den Ausstellungsbesuch ein bißchen weit weg wohne , würde mich der Katalog interessieren. Hast du ihn gesehen?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2016, 16:42
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: 250 Jahre Prater

Ich kann dir den Katalog gerne besorgen. Ich bin oft in der WienMuseum-Karlsplatz-Gegend.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2016, 17:41
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: 250 Jahre Prater

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Ich kann dir den Katalog gerne besorgen. Ich bin oft in der WienMuseum-Karlsplatz-Gegend.
Danke für deine Bereitschaft! Ich muß noch darüber nachdenken, wie nötig ich den Katalog brauche. Da alle meine Bücherregale voll sind, habe ich mir seit Jahren angewöhnt, um nicht auf dem Boden zu stapeln und meine Wohnung mit der Zeit unbewohnbar zu machen, für jede Neuanschaffung ein vorhandenes Buch zu opfern. (Eine gute Methode, sich Impulskäufe abzugewöhnen.) Das Nachdenken kann etwas dauern.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.06.2016, 22:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.864
Standard AW: 250 Jahre Prater

Zitat:
[...]habe ich mir seit Jahren angewöhnt [...] für jede Neuanschaffung ein vorhandenes Buch zu opfern.
Eine sehr weise Vorgangsweise!

Man könnte dies ausweiten:

"habe ich mir seit Jahren angewöhnt für jede Neuanschaffung ein vorhandenes Objekt zu opfern."

Das würde den Konsumwahn unserer derzeitigen Gesellschaft massiv einschränken...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2016, 23:36
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: 250 Jahre Prater

Ich warte ....
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.06.2016, 11:30
Benutzerbild von TeresaMaria
TeresaMaria TeresaMaria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2012
Ort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14.849
Standard AW: 250 Jahre Prater

Von Friedrich Kuplent stammt ein herrlicher Prater-Film aus dem Jahr 1929. Höhepunkt des Films war die Achterbahnfahrt. Dieser Amateurfilm ist sehr bedeutend in der Österreichischen Filmgeschichte.
Der KDKÖ hat schon eine interessante Geschichte hinter sich. Schaut Euch das mal genauer an.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
prater-v002-b.jpg  
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.06.2016, 12:32
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: 250 Jahre Prater

Der unten Mitte ist wohl einer der berüchtigten "Hutschenschleuderer" .
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.06.2016, 14:37
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: 250 Jahre Prater

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Eine sehr weise Vorgangsweise!

Man könnte dies ausweiten: "... habe ich mir seit Jahren angewöhnt für jede Neuanschaffung ein vorhandenes Objekt zu opfern." Das würde den Konsumwahn unserer derzeitigen Gesellschaft massiv einschränken...

Wolfgang (SAGEN.at)
Nicht weise, sondern "der Not gehorchend, nicht dem eig'nen Trieb".

Das ist noch die Frage. Wer meint, jedes halbe Jahr ein neues Smartphone, jedes Jahr einen Fernseher mit noch größerem Bildschirm, alle zwei Jahre eine neue Polstergarnitur zu brauchen, opfert automatisch das bisher Vorhandene.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
250 jahre, jubiläum, prater, verlautbarung, wiener diarium

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:17 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at