SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.04.2009, 20:51
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard Vaterberg Ötscher

Der Ötscher ist der höchste Berg im Mostviertel und heißt übersetzt soviel wie "Vaterberg".
Der Ötscher wurde um 1000 zum ersten Mal im Kloster Mondsee als "Othzan", (slawisch für "ocàn" = Vaterberg) erwähnt.



Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.04.2009, 11:15
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Vaterberg Ötscher

auch wenn der Ötscher dem Namen nach ein "Vaterberg" ist, so sprechen die Mythen eine andere Sprache - nämlich die Ursprache des Matriachats.

Keltenfachmann Dr. Georg Rohrecker bezeichnet ihn daher als "Mutterberg"!

Zitat aus http://www.diekelten.at/fraugula.htm
In ihrer Rolle als Bergmutter (vgl. z.B. die Sage vom Riesen Abfalter) war der Wohnsitz der Muttergöttin natürlich ein dominanter Berg - in diesem Sagenbeispiel zuletzt der Ötscher -, zu dem sie auf einem Pferd anreist, gemäß der keltischen Mythologie ein eindeutiger Hinweis auf das ewig wiederkehrende, die Erde befruchtende, himmlische Licht! Wenn ihre bei diesem Ritt mitgenommenen Schätze schnödes Gold und Silber gewesen wären, wäre wohl auch das stärkste Sonnenpferd zusammengebrochen. Der viel kostbarere und doch so leicht zu tragende Schatz bestand aber ohnehin in ihrer unerschöpflichen Fruchtbarkeit. Nicht nur in der keltischen Mythologie wird diese Fruchtbarkeit unter der Erde und in den Bergen angesiedelt und gehütet. Ist doch das Wort Berg – nicht nur im Deutschen (gr. pherein; lat. fero, ferre) - stammverwandt mit Gebären, Tragen, Hervorbringen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.08.2009, 17:23
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Vaterberg Ötscher

vielen dank für diese erklärung!
sehr interessant!
ich habe gerade lange darüber nachgedacht, ob ich jemals einen weiblichen berggeist angetroffen habe.
in vielen schamanischen reisen habe ich berggeister erlebt, aber immer waren sie männlich, soweit ich mich erinnern kann.
ich werde aber den ötscher mal auf diese weise besuchen und selber nachschauen gehen, wen ich antreffe. jetzt bin ich neugierig geworden. :-)

alles liebe,

sonja
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at