SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aberglaube

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.02.2007, 13:32
Kniesebein Kniesebein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 1
Frage Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

Irgendwo hab ich mal gehört, dass man mit einen Baby bis zum ersten Geburtstag nicht auf den Friedhof gehen soll!

Mich würde nun interessieren warum? Woher kommt dieser Aberglaube?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.02.2007, 13:46
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.049
Standard AW: Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

Ich zitiere dazu aus dem Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens, Geiger, Friedhof, Band 3, Sp. 86 - 95:

"Wie das Grab die Wohnung, so ist der Friedhof das Dorf der Toten. Hier schlafen sie, wenigstens bei Tage. Nachts können sie aus den Gräbern steigen, sogar darauf tanzen. Von den Lebenden wollen sie nicht gestört sein, darum ist's gefährlich, besonders bei Nacht, den Friedhof zu betreten, oder gar die Toten zu wecken oder zu berauben. Auf dem Friedhof haben sie die Macht über die Lebenden; sie können sich böse, gefährlich, aber auch hilfreich zeigen.
[...]
Den Kirchhof zu betreten, ist in vielen Fällen gefährlich, man muß Vorsicht anwenden.
Mit einem noch nicht einjährigen Kind darf man nicht auf den Friedhof gehen, sonst wird es sterben."

Hierzu zitiert Geiger Belege bei Joh. August Ernst Köhler Volksbrauch, Aberglauben, Sagen und andere alte Überlieferungen im Voigtlande, 1867, S. 423; E. John Aberglaube, Sitte und Brauch im sächsischen Erzgebirge, 1909, S. 56; H. Höhn Sitte und Brauch bei Geburt, Taufe und in der Kindheit. Mitteilungen über volkstümliche Überlieferungen in Württemberg. Nr. 4. Stuttgart 1910, S. 277 und aus der Zeitschrift für Volkskunde, Nr. 14, S. 429.

Also eine Antwort mit Belegen zu dem von Dir beobachteten Aberglauben, aber leider noch keine schlüssige Erklärung.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.02.2007, 15:34
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

meine vermutung könnte das etwas mit lilith zutun haben? die holt sich ja säuglinge und kleinkinder ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.02.2007, 10:39
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.584
Frage AW: Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

Ungetaufte durften nicht außer Haus, wahrscheinlich wegen der
Angst vor Ansteckung und Krankheit, da ungetaufte nicht auf
christlichen Friedhöfen beerdigt wurden (wie grausam!). Ich wurde z.B.
14 Tage alt getauft, bei unserem Sohn war es viel später! Ging es der
Mutter nicht gut, wurde auch ohne ihre Anwesenheit getauft oder es gab
Haustaufen (wenn das Kind krank war und es schnell gehen mußte,
damit es nur nicht ungetauft starb - denn: s.o.) Heute feiert ja
jede Familie gerne ein größeres Fest; oft werden Kinder erst vor Kommunion
oder Konfirmation getauft. Bei einer Beerdigung gab man bei uns kleine
Kinder in die Obhut der "Notnachbarn", das sind die beiden Häuser links und
rechts. Diese halfen auch mit Kochtöpfen, Bestuhlung usw. bei der
Leichenfeier, es gab ja noch Hausaufbahrung (als ich Kind war, heuer nicht
mehr gestattet). - Man darf z.B. auch keine Blumen o.a. vom Friedhof mitnehmen! - Bin natürlich wieder etwas abgeschweift! Finde das Thema
interessant, vielleicht kommen noch sachkundigere Antworten? Ulrike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2007, 10:41
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.584
Standard AW: Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

Der Ausschluß von ungetauften Kindern aus dem Paradies widerspricht der
besonderen Liebe unseres Herrn für die Kleinen - nach langen Debatten
wurde von Papst Benedikt die kath. Vorstellung vom Limbus (Vorhölle) für
überholt erklärt. dpa - heutige Tagespresse Ulrike
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.04.2007, 19:15
Benutzerbild von Wassermann
Wassermann Wassermann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2006
Beiträge: 62
Standard AW: Aberglaube - mit Baby auf dem Friedhof

In Schwaben heißt es: "Baldiger Tod tritt ein, wenn man das noch nicht jährige Kind mit auf den Friedhof nimmt."
Aus: Bohnenberger, Volkstümliche Überlieferungen in Württemberg.

Gruß
Klaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Friedhof der Namenlosen SAGEN.at Magische Orte 10 15.12.2013 19:48
Aberglaube um Schwangerschaft, Geburt und Babywäsche Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 16.01.2008 00:12
Aberglaube - Brot [Südtirol] Berit (SAGEN.at) Aberglaube 1 17.04.2007 18:31
Der jüdische Friedhof in Wien, Währing SAGEN.at Magische Orte 4 10.07.2006 18:50
Aberglaube - Bartwachstum Berit (SAGEN.at) Aberglaube 0 15.10.2005 17:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:20 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at