SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.09.2007, 15:47
jj_159 jj_159 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 23
Standard Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Wer von euch hat als Kind auch noch Zwiebelsaft trinken müssen? Es lindert Husten und Halsschmerzen. Ich fands damals schon grauenhaft *schüttel*

Welche merkwürdigen Medizin habt ihr als Kind nehmen müssen? Wovon waren eure Eltern überzeugt? Habt ihr Rezepte?

LG - Jasmin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2007, 18:09
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.181
Standard AW: Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Hallo Jasmin,

hier ein Rezept zum Hustensaft aus Schnecken ...
*schüttel*

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.09.2007, 20:16
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.273
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen AW: Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Heut' haben wir's aber mit der Ernährung *ggg* ! siehe Thread "Hunde ..."

Also Zwiebelsaft war schon mal drin bei uns 5 (in Worten Fünf) Geschwistern - ich hab ihn aber nicht gar so schlimm in Erinnerung (mir macht aber auch Sauerkrautsaft nix aus ...).

Immer noch in Verwendung hab ich den Hustensaft aus schwarzem Radies, der über ein Glas gelegt wird, oben wird mit einem spitzen Messer ein Trichter bis zur Mitte ausgeschnitten, dann mit einer Stricknadel ein Loch senkrecht nach unten durchgestoßen. In den Trichter kommt Kandiszucker. Über Nacht stehenlassen, morgens (und dann später abends oder auch über den Tag verteilt) den ausgelaugten und abgetropften Radiessaft in kleinen Schlucken trinken.

Tja, und von der Wirksamkeit von Schneckensaft hab ich auch schon gehört - der Schleim der schwarzen Wegschnecke soll früher auch bei Pferden als Entzündungshemmendes Mittel aufgetragen worden sein ...
Scheint mir auch logisch: ewig im Feuchten lebend muss ja im Schleim etwas Fäulnishemmendes bzw. Aseptisches enthalten sein (siehe Propolis bei den staatenbildenden Bienen!)

Euer
Norbert
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.09.2007, 20:19
jj_159 jj_159 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 23
Standard AW: Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Ja, warum nicht? Soll noch gegen andere Weh-wehchen helfen, wie Warzen! Es gibt ja auch viele die Schnecken essen, warum also auch nicht trinken *lol*
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.02.2008, 05:06
EldarielGalathil
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Huhu!

Also Zwiebelsaft musste ich als Kind nicht nehmen. Meine Mutter kannte das gar nicht. Mir wurde irgendwann von dieser "Tinktur" erzählt und ich habs dann mal ausprobiert - ich muss sagen, schlimm find ichs nicht und helfen tuts meines Erachtens nach auch.

Was ich ja mal völlig ekelig find ist dieser Schneckensaft
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2009, 01:42
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Lächeln AW: Hustensaft - Gepresste Zwiebel, Zwiebelsaft

Zitat:
Zitat von jj_159 Beitrag anzeigen
Wer von euch hat als Kind auch noch Zwiebelsaft trinken müssen? Es lindert Husten und Halsschmerzen. Ich fands damals schon grauenhaft *schüttel*

Welche merkwürdigen Medizin habt ihr als Kind nehmen müssen? Wovon waren eure Eltern überzeugt? Habt ihr Rezepte?

LG - Jasmin
Als Kind habe ich mal ein Wespennest, das in der Erde war mit einem Stock untersucht. Das fanden die Wespen nicht so prickelnd.
Vor Entzücken haben sie sich alle auf mich gestürzt. Ich nehme an es waren nur Weibchen.
Ich sah anschließend aus wie ein Streuselkuchen. Insbesondere auf mein Gesicht hatten sie es abgesehen.
Großmutter hat mich direkt mit den Hälften mehrer Zwiebel eingerieben.
Das hat zumindest äußerlich geholfen.
Gegen Husten, insbesonder Keuchhusten hatte sie auch ein Rezept. Ich musste bei starken Hustenanfällen einen Esslöffel warmes Öl schlucken. Schmeckt gar nicht so schlecht. Woher sie diese Rezepte hat weiß ich nicht;
die haben aber geholfen!
Gruß Volker
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hustensaft aus Schnecken (!) Berit (SAGEN.at) Küche, kochen, essen, trinken 25 17.11.2020 13:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at