SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Kultur & Wandern > Kultur & Wandern in weiteren Ländern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.10.2010, 10:59
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.626
Standard Mont-Saint-Michel

Mehr als tausend Jahre alt ist Frankreichs populärste Pilgerstätte,
das Kloster Mont-Saint-Michel im Atlantik. Nach Jerusalem, Rom und Santiago
de Compostella schon im Mittelalter eines der wichtigsten Pilgerziele.
Viele Menschen machen sich auf den Weg, zum Michaelisfest am 29. September!
Im Jahre 708 soll der Erzengel Michael persönlich den Bau befohlen haben.
Übrigens wird das "Weltkulturerbe" bedroht durch eine Versandung der Bucht.
Ein neuer Gezeitendamm und andere Baumaßnahmen sollen den ursprüngl.
Charakter erhalten! - Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2010, 05:04
Benutzerbild von Waldbaum
Waldbaum Waldbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.10.2007
Ort: Badischer Schwarzwald
Beiträge: 119
Standard AW: Mont-Saint-Michel

Dieser Berg ist das Wahrzeichen der Bretagne.

Da der Grenzfluss seinen Lauf aber geändert hat, liegt der Berg nun in der Normandie.

Dazu gibt es auch einen alten Vers.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.11.2010, 23:55
Tatzelwurm Tatzelwurm ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Schliersee
Beiträge: 25
Standard AW: Mont-Saint-Michel

Angeblich ist es einer jener Orte, an denen der Gral aus der Artus-Sage versteckt sein soll.

Vor Monaten habe ich gelesen, dass geplant worden ist die Autos zu verbannen, da sie eine zu hohe Belastung darstellen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:36 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at