SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.11.2018, 16:31
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 83
Standard Gefängnisse

Als ich vor Kurzem einmal wieder mit dem Zug nach Innsbruck gefahren bin und vom Zug aus den Ziegelstadl (die Justizanstalt) sehen konnte, ist mir Folgendes wieder eingefallen.

Ich war ca. 5 - 6 Jahre alt (frühe 1980er), als meine Oma einen schweren Unfall hatte und mehrere Monate in der Innsbrucker Klinik verbringen musste. Damals durfte ich öfters am Wochenende meinen Opa begleiten, wenn er sie besuchte.

Ob er mich auf das Gefängnis auf dem Hügel aufmerksam gemacht hat oder ob ich ihn nach dem doch sehr markanten Gebäude gefragt habe, weiß ich nicht mehr. Als Info bekam ich, dass es sich um das "Böse-Buben-Haus" handle, wo man die schlimmen Buben zu einer damals sehr beliebten flüssigen Suppenwürze verarbeite. Ich nehme an, dass das ein Anklang an die Geschichte von Max und Moritz war - jedenfalls erklärt es, warum ich diese Suppenwürze nicht mag. Danach habe ich mir um einige Buben in meiner Nachbarschaft ziemliche Sorgen gemacht.

Jetzt frage ich mich, ob solche Horrorgeschichten in Verbindung mit Gefängnissen weiter verbreitet sind. Dadurch, dass es sich hier um Orte handelt, die nicht jedem zugänglich sind, wo sich alles im Verborgenen abspielt, wären sie dafür ja fast prädestiniert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.12.2018, 15:46
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Gefängnisse

Ich mag vielleicht 12 Jahre alt gewesen sein, als ich abends mit meinem Vater im LKW fuhr und er mir einige Lichter zeigte. Er sagte mir , es sei das Kinderheim und erzählte mir, wie schwer es die Kinder ohne Ihre Eltern haben. An diese fahrt kann ich mich noch gut erinnern
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.12.2018, 21:19
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 27.398
Standard AW: Gefängnisse

Das ist ein interessanter Beitrag zum Thema LS68!

Dazu kann ich einen höchst bemerkenswerten Artikel aus Tirol bringen, wo in der Ritterburg Martinsbühel bei Innsbruck bis zum Jahr 2008(!) Kinder unvorstellbare Folter im Namen der Kirche erleiden mussten.

Leider wurden die Verantwortlichen in der Kirche bis heute nicht vor Gericht gestellt.

Der beeindruckende Artikel dazu erschien in der Tageszeitung "Der Standard" am 8. Dezember 2018 und wurde in hervorragender Sprache von Sabine Wallinger verfasst.
Vorsicht: der Artikel enthält Schilderungen unglaublicher Folter von Kindern.

Missbrauch im Kinderheim: Falltür auf, Kind rein, Falltür zu REPORTAGE SABINE WALLINGER 8. Dezember 2018

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at