SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #241  
Alt 17.07.2012, 10:23
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
fast alles mit flüssigem Inhalt hieß so - Wossaaumpa. Aber warum gerade Aumpa, das würde ich gern von unserem Experten wissen .
Hallo liebe Elfie!

Am sinnhaftesten ist die Erklärung wie in Wikipedia verfasst:
Der Begriff Amper lässt sich aus der indogermanischen Wurzel *ombh-, *mbh- herleiten, die Wasser oder einen Wasserlauf bezeichnet. Der keltische Name *ambra wurde von den Römern übernommen und ist als Genitiv Ambre und Lokativ Ambrae seit dem 3. Jh. bezeugt. Dann gibt´s in Bayern noch einen Fluss gleichen Namens.
Das: "fast alles mit flüssigem Inhalt" hat schon seine Richtigkeit. Es gibt ja auch eine Müliaumpa, also die Milchkanne.
Mit Zitat antworten
  #242  
Alt 17.07.2012, 11:15
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Hallo Fritz,
super! Vielen Dank !
Mit Zitat antworten
  #243  
Alt 17.07.2012, 12:36
klarad klarad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10.491
Standard AW: Alte Worte

Meine, in St.Pölten geborene 89-jährige Mutter erzählt von einem seltsamen Brauch ihrer Kinderzeit. Wenn ein anderes Kind z.B. ein Stück des Jausenbrots haben wollte, dann musste man schnell 'Nix daff' (keine Ahnung, wie man das schreiben soll) sagen, dann konnte man sein Brot behalten, ansonsten musste man teilen !
Kennt das jemand ?

Weiters erinnert sie sich, dass man zu einem Tretroller ' Geix ' gesagt hat !
__________________
K.D.
Mit Zitat antworten
  #244  
Alt 17.07.2012, 14:07
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Alte Worte

Griaß di, Elfie!
Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
die Herkunft des Wortes Aumpa (Amper), also Eimer, Kübel...
Leopold Ziller hat seinem Salzburger-Mundart-Wörterbuch "Was nicht im Duden steht" hat auch eine recht interessnte Erklärung:
Zitat:
Amper, Eimer, Kübel; mhd. eimber Gefäß mit einem Henkel (ein-bar); die Etym.ist jedoch nicht ganz sicher, es wird auch angenommen, daß es sich um ein Lehnwort aus lat.ampulla handelt; doch vgl. Zuber (Gefäß mit zwei Henkeln)
Zuber, großes Gefäß; soviel wie "Zwie-bar", d.h. Zweiträger, im Gegensatz zum Eimer, der nur einen Henkel hat; mhd. zuober, der Zuber kann nur mit zwei Händen getragen werden.
Wir im Oberpinzgau sagen "Empa" zum Eimer, ein kleiner ist ein "Empal".
Von den Jüngeren wird das Wort aber kaum noch verwendet.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #245  
Alt 17.07.2012, 17:10
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von baru Beitrag anzeigen
Griaß di, Elfie!

Leopold Ziller hat seinem Salzburger-Mundart-Wörterbuch "Was nicht im Duden steht" hat auch eine recht interessnte Erklärung:

Wir im Oberpinzgau sagen "Empa" zum Eimer, ein kleiner ist ein "Empal".
Von den Jüngeren wird das Wort aber kaum noch verwendet.
Servus Leni!

Danke, das ist auch eine sehr interessante Erklärung, vor allem im Vergleich mit Zuber!! Überhaupt werde ich auf dein Mundart-Wörterbuch immer neugieriger, aber irgendwie ist die "Aufklärung" hier sehr schön und es haben Viele was davon , denn es interessiert vermutlich mehr Leser als sich beteiligen.
Außerdem ist mir bei Empa eingefallen, dass dies der Ausdruck der Oma war, naja - 45 Jahre nicht mehr gehört . Meine Freundin stammt vom Industrieviertel, wir sind da schon oft auf Unterschiede draufgekommen. Bei grad mal ca. 60 km. Uns beide trennen - eben per Mitgliederkarte recherchiert - 249 .

Liebe Grüße
Elfie

@Klara: leider sind mir beide Ausdrücke unbekannt. Zu Tretroller sagten die Großeltern Triton.
Mit Zitat antworten
  #246  
Alt 25.07.2012, 13:32
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

kennts ihr an BREIKKABAM?
so schaut a aus:

aufgstellt wird er am polterabend von den jungs die mit dem bräutigam poltern gehn. vor dem haus des bräutigams. draufgehängt wird alles was man sich so vorstellen kann.
der brauch ist vielleicht alt, ich kenne ihn aber erst seit ein paar jahren (so wie das mit den mai-strichen auf der strasse)
auf dem baum hängen stofftiere, babyrasseln, absperrbänder und vieles andere zeugs...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSC06027.JPG  
Mit Zitat antworten
  #247  
Alt 25.07.2012, 16:34
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Na, das freut mich aber, danke , meine Idee die Gloast´n könnten mit Gleis zu tun habe, wurde ja ziemlich breit belächelt. Sicher war ich mir nicht, erinnerte mich nur, dass die Großeltern zu den Schienen Gloass sagten.

Du ackerst jetzt alles durch ?

Aufs Übersetzen sollte man nicht ganz vergessen, denn sagen.at hat eine große Reichweite und ab einer bestimmten Entfernung versteht man hier vielleicht nur noch Bahnhof.
Für manche ist es sicher auch interessant, woher sich manches "Unverständliche" ableitet.
S´hifollade z. B. von Hinfallen beim epileptischen Anfall.
Hallo, des greane Liacht hast, dass d´grod online bist, is des richti?
Mit Zitat antworten
  #248  
Alt 25.07.2012, 16:56
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Griaß di - jo, bin do, muaß oba glei
Mit Zitat antworten
  #249  
Alt 01.08.2012, 00:33
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

DRAWIG.... (eilig)
i hob`s drawig heit...
Mit Zitat antworten
  #250  
Alt 23.08.2012, 22:14
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

FRISSNIGL

(eine Person, die sehr viel in sich reinfuttert.... )
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedeutung, dialekt, region

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at