SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2010, 18:07
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard Grausamer Tierversuch im Ötztal

Unter Regie der medizinischen Fakultät der Universität Innsbruck wurden Schweine lebendig begraben, um angebliche Erkentnisse zu Lawinenverschütteten zu gewinnen. Die Tiere starben.

Zitat:
Die Schweine werden dafür narkotisiert und an Geräte angeschlossen, in den Schnee gelegt und begraben. Je nach Größe der Atemhöhle verfolgen die Forscher über Minuten bis Stunden das Ende der Tiere. Andere Tiere werden bis zum Kopf eingegraben und erfrieren. Nach dem Tod werden Gewebeproben entnommen, um weitere Aufschlüsse für die Medizin zu gewinnen.
Zitat und Bericht: http://tirol.orf.at/stories/415897/

Die internationale Berichterstattung zum Thema unter: http://www.nachrichten.de/panorama/T...e-cid_2004348/

Nach massiven Protesten wurden die Versuche, welche durch den Ethikrat genehmigt waren! eingestellt.

Politiker vieler Parteien distanzierten sich von der Aktion - sicher auch keine gute Werbung für das Skigebkiet Ötztal. Zudem ist es für die Bergretter völlig unerheblich, wie die Todesprozessse bei einem Verschütteten ablaufen - Retter sind immer angehalten, Menschen so schnell wie möglich zu retten.

Ich selbst möchte nicht von Humanmedizinern behandelt werden, welche sich an solchen Experimenten beteiligen.

Wie ist eure Meinung dazu?

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2010, 19:01
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

Ich bin ganz deiner Meinung und fürchte nur, dass der ganze Protest wieder auf "sentimentales Getue naiver Tierschützer" reduziert wird. Das ist es diesmal sicher nicht. Ich weiß nicht, was diese "Wissenschafter" angetrieben hat, so ein absurdes Experiment zu starten. Ich bin auch der Meinung, dass ein narkotisierter Organismus anders reagiert, als ein Mensch, der um sein Leben kämpft da unten. Das betrifft den Energieverbrauch genauso wie die Körperchemie. Ich für mein Teil lehne das aus dem Bauch heraus ab, wirklich nur aus ethischen Gründen. Denn dass all diese Tiere ohnehin "nur" zum Umbringen gezüchtet werden (Schlachthof ist auch nicht lustig), muss einem auch klar sein.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2010, 02:55
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

Ich finde es grausam und unnötig.
Mehr hab ich dazu nicht zu sagen. Ich kann nur den Kopf schütteln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.01.2010, 19:31
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.856
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

Dieser Tierversuch ist auch aus meiner Sicht völlig unnötig und abzulehnen.

Das entsetzliche Element hierbei sehe ich persönlich in der Tätigkeit der Versuchsleiter, ein wehrloses Tier in eine Todesfalle zu bringen und dabei das Sterben zu beobachten. Solches Vorgehen ist unter jeder Menschenwürde und sollte eigentlich unter der Würde jedes Mediziners sein.

In den regionalen Medien wird berichtet, dass die Versuche nun ins "Ausland" verlagert werden, damit die Schiregion Ötztal nicht noch größeren Schaden erleidet...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2010, 20:46
donpulpi donpulpi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 55
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

dieses ganze "experiment" ist ja sowas von sinnlos, weilches schwein wird denn hier mit einem schianzug vergraben, und das schweine ein ganz anderes lungenvolumen haben, wie wir menschen, ist ja wohl auch klar. es ist und bleibt eine riesen frechheit sowas durchzuziehen.

da spricht das tierschützerherz in mir, ich bin seit einigen jahren tätig im tierschutz. arbeite auch für versch. orgas, und bekomme sowas immer live mit. auch habe ich ja schon einiges selber gesehen, im benachbarten ausland, was einem das blut im hirn stocken lässt.

unter anderem hat ein verein nach tirol eine protestnote geschickt, und auf der hp wird demnächst näheres dazu zu lesen sein.
tierschutz, und auch die hilfe bedürftiger menschen sollte uns alle angehen.
wer will, kann sich hier ein bild darüber machen, wie es um den tierschutz in österreich und europa bestellt ist.
in dem falle das es nicht gestattet ist hier im forum solche links zu posten, möchte ich mich enmtschuldigen, und bitte den admin ihn zu entfernen.
in dem falle kann ich jedem, der interesse hat den link per PN schicken. :-)
bitteschön:




Sehr geehrte Damen und Herren,




Wir fordern die sofortige Einstellung der Tierversuche und Ersuchen um Stellungnahme!!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Animal Care Austria Team

www.animalcare-austria.at
__________________
netlog.com/donpulpi

facebook ------>martin pulpi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2010, 23:50
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

sowas kann auch nur menschen einfallen ... ich denke wer so etwas befürwortet und sogar unterstützt hat wirklich einen hieb ab!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.01.2010, 13:49
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.992
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

Da kann man sehen, wie abgehoben die Menscheit ist.
Ich hätte einen Vorschlag.
Wir haben genug Politiker die man vergraben könnte,
weil für etwas anderes sind sie sowieso nicht zum gebrauchen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.01.2010, 15:30
donpulpi donpulpi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 55
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal

*fg*. da fielen mir auf anhieb gleichmal ein paar ein, die hier in wien so ihr unwesen treiben.. hehe.. ;-)....politiker zum vergraben..
__________________
netlog.com/donpulpi

facebook ------>martin pulpi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.01.2010, 19:32
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Grausamer Tierversuch im Ötztal


hat wer den "kaiser" mit strache gesehen?
*loool*
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
tierversuche, Ötztal

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at