SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > SAGEN.at-Fotosammlungen

Umfrageergebnis anzeigen: SAGEN.at-Fotowettbewerb August 2008: Schlote und Kamine - Gewinner
Berit (SAGEN.at) 0 0%
harry 1 10,00%
SAGEN.at 1 10,00%
cerambyx 4 40,00%
claru 1 10,00%
mina 0 0%
D.F. 1 10,00%
Oksana 2 20,00%
Teilnehmer: 10. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.08.2008, 22:20
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.858
Standard Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Das Thema für den ersten Themen-Fotowettbewerb ist:

Schlote und Kamine

Bilder und Beschreibung nun hierher!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2008, 23:44
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Was für ein originelles Thema...

Hier nun mein bestes (oder neuestes?) ;-) Foto eines Kamins: Es ist der Kamin der Dombauhütte Mariendom-Linz.

Berit
Miniaturansicht angehängter Grafiken
dombauhuette.jpg  
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.08.2008, 13:09
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Vier Rauchfänge der Zuckerfabrik Tulln nach Baualter geordnet Vom alten Ziegelschlot rechts bis zum modernen Edlestahlkamin ganz links.
Die Gründung der Fabrik erfolgte im Jahre 1937. Hier werden sämtliche in Österreich erhältlichen 26 Zuckersorten der Marke "Wiener Zucker" erzeugt, abgepackt und bis zur Auslieferung (bis zu 8.000 Tonnen) gelagert.

Fotografiert am 14. August 2008
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Tulln_Zuckerfabrik_01.jpg  
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2008, 00:11
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.858
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Helfenberg liegt im oberen Mühlviertel nahe an der tschechischen Grenze. Hier wurde im Jahr 1843 von den Brüdern Simonetta aus Mailand eine Leinenweberfabrik errichtet, die in wirtschaftlich guten Zeiten über 1000 Mitarbeiter beschäftigte.

Erbaut wurde die Fabrik in Helfenberg wegen des weichen Wassers der Steinernen Mühl, das ideal für die Bleicherei der Weberei war. Später wurde daraus die Weberei Gollner, 2002 erwarb Hannes Böck das 40.000 qm große Areal.

Heute beherbergt die Fabrik ein Förder- und Gründerzentrum, einen Supermarkt, eine riesige Modelleisenbahnanlage und die Kulturfabrik, die unter anderem das "Theater in der Kulturfabrik" produziert.

Allen Initiativen ist gemeinsam, dass der industrielle Charakter des Gebäudes aus der Mitte des 19. Jahrhunderts erhalten bzw in die Initiativen eingebunden blieb.

Im Bild der Ziegel-Schlot der Industrieanlage, aufgenommen am 7. August 2008.

Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Helfenberg_Schlot.jpg  
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.08.2008, 18:15
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.131
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Einer der beiden für die alte "Eisenstadt Steyr" so charakteristischen Schlote der "Hauptwerke" der Steyr-Werke, die aus der historisch bedeutsamen Waffenfabrik des Steyrers Josef Werndl hervorgegangen sind. Gemeinsam mit seinem Werkmeister Holub entwickelte er den "Tabernakelverschluß" für den Hinterlader, der eine raschere Schußfolge als die damalige amerikanische Konkurrenz ermöglichte.

Später wurde in diesen Werken Autos (darunter der legendäre "Steyr II", Steyr Puch 500, später auch Steyr Fiat als Vertragsarbeiten), LKW's, Panzerteile, Motorräder, Fahrräder (Steyr Waffenrad), Raupenschlepper und Traktoren produziert und manche davon kamen weltweit zu Ruhm und Ehren (Militärfahrzeuge Steyr Puch Haflinger und Pinzgauer, Panzer Kürassier und Saurer).

Häftlinge aus dem Konzentrationslager Mauthausen, die in einem Nebenlager Steyr-Münichholz untergebracht waren, mußten hier Zwangsarbeit leisten.

Ab ca. 1987 begann man den Betrieb zu "zerlegen": Waffenfertigung ausgelagert in Steyr Mannlicher, LKW-Fertigung an MAN, Busse an Volvo, Fahrzeug- und Motorentechnik an MAGNA (Stronach) ...

-----------

Durch das schmiedeeiserne Tor der "Engel-Villa", dem schönsten Renaissancebau Steyrs aus dem 13. Jahrhundert geht der Blick. Unauffällig ist eine ebenfalls geschmiedete Eidechse in den eisernen Ranken versteckt, die wohl nur wenige Steyrer jemals wirklich bemerkt haben ... fast genauso unauffällig ist der Fabrikskomplex der Steyr Werke, der sich - begrenzt durch Waldstücke - in eine urzeitliche Schotterterrasse des Ennsflusses schmiegt und so die "Eisenstadt Steyr" zwar prägt, aber nicht beherrscht ....

Der in Steyr-Münichholz
ganz in der Nähe der KZ-Baracken aufgewachsene
Norbert
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_2205_web.jpg  
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.08.2008, 20:59
Benutzerbild von claru
claru claru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Saskatchewan, Canada
Beiträge: 2.200
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

ein ausgedienter fabriksschlot erinnert in telfs (tirol, österreich) zwischen klammweg und krehbachgasse an ein ehemaliges (textil-)fabriksgebäude, das mittlerweile abgerissen und durch neubauten ersetzt wurde. im hintergrund die hohe munde.



© claudia ruppitsch, 22.08.2008
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.08.2008, 11:51
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

so ... spät aber doch zeige ich euch den langen ernst in trieben (steiermark, bezirk liezen)



das bild zeigt den blick vom ortsteil sonnberg über einen teil der stadt ... im vordergrund steht die firma maco und im hintergrund sieht man die firma rhi (ehemalig veitsch) zu der der "lange ernst" gehört ... so nennnt ihn die bevölkerung nach dem gründer ... in der firma werden unter anderem feuerfeste ziegelsteine für beispielsweise hochöfen gebaut ... der rauch aus dem kamin deutet darauf dass der riesige ofen gerade geheizt wird ...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.08.2008, 12:10
D.F. D.F. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 394
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Ein Kuriosum zum Thema "Kamine": Die Heizung der Acheiropoietos-Kirche in Thessaloniki.

Die Kirche ist durchaus sehenswert und birgt eine angeblich nicht von Menschenhand gemalte Ikone (von daher der Name).

Die Heizung dürfte von Menschenhand gemacht sein...

Freundlich grüßend
D.F.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Thessalonike-0705-01.jpg  
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.08.2008, 15:41
Benutzerbild von Oksana
Oksana Oksana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Archangelsk, Russland
Beiträge: 1.419
Lächeln AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Hier noch etwas aus Archangelsk:

Das Gebäude der ehemaligen Bierbrauerei, im Jahre 1867 von R.Miller in Archangelsk gebaut, seit 1874 gehörte dem Kaufmann Albert Surkow (Lebensjahre 1848-1917).
Albert Surkow war der ältere Sohn des ehemaligen preussishen Staatsangehörigen und hat selbst erst mit 27 Jahren die russische Bürgerschaft bekommen, obwohl er schon in Russland geboren wurde und sein ganzes Leben in Russland gelebt hatte.
Am Ende des 19.-Anfang des 20.Jahrhunderts war Surkow einer der reichsten und bekanntesten Kaufmänner in Archangelsk. Er hat 1881 auch die erste grosse Sägerei in Archangelsk gebaut, die bis heute existiert.
Die Bierbrauerei hat vor der Revolution 1917 jährlich bis 200.000 Eimer Bier produziert, dabei bevorzugte man die traditionellen deutschen Biersorten. Hier wurde sogar Bier aus Moos gebraut, aber wegen der Revolution war das unikale Rezept leider unwiderruflich verloren.
In der Sowjetzeit wurden in der Surkow-Brauerei immer noch Bier und Limonade produziert.
Anfang 90-er Jahre wurde die Bierbrauerei geschlossen und heute ist es nur ein architektonisches Denkmal, leider in einem sehr schlechten Zustand.


die ehemalige Bierbrauerei in Archangelsk, Nordrussland, 01.Oktober 2007

Lg
Oksana
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.08.2008, 23:17
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.858
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Schlote und Kamine - August 2008

Der Themen-Fotowettbewerb "Schlote und Kamine" ist nun geschlossen.
Wir danken Euch für die schönen Beiträge!

Bis Ende August 2008 lauft nun die spannende Abstimmung, wer das beste Bild gebracht hat - dieses kommt dann für ein Monat auf die Startseite von SAGEN.at.

Nun harren wir auf Eure Abstimmung bis 31. August 22.13 ...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dokumentarfotos, dokumentation, kultur-fotografie, themen-fotowettbewerb, wettbewerb

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at