SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Technik und Wissenschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.08.2009, 13:14
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.859
Standard Bingen versus Googlen

Im Augenblick zählt die Suchmaschine "Google" noch zum Weltmarktführer in ihrem Bereich, "googlen" ist ein Teil des Wortschatzes geworden, die einfache Bedienung der Suchmaschine ist heute schon in Kindergarten und Grundschule selbstverständlich.

Doch die Ergebnisse der Suchmaschine Google wurden in letzter Zeit immer unbefriedigender, standortabhängig, wirtschaftsrelevant etc.

Vermutlich eine gute Chance für die Konkurrenz, allen voran die Suchmaschine "Bing", die zumindest derzeit die relevanteren Suchergebnisse bringt.

Hier ein sehr interessanter Blindtest zum Vergleich der Suchleistung:
http://blindsearch.fejus.com/

Allerdings ist Suchleistung, Ergebnisrelevanz und Suchgewohnheit ein anderes Thema

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.08.2009, 17:05
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Bingen versus Googlen

Bing als MS-Seite hat die allgemeinen, völlig unzureichenden Datenschutzbestimmungen wie MS allgemein.
Aus diesem Grund ist ixquick (http://www.ixquick.com/) für mich die einzige zu akzeptierende allgemeine Suchmaschine.
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.11.2009, 12:09
markus04 markus04 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 3
Standard AW: Bingen versus Googlen

Meine Präferenz ist Google. Ich finde, Google liefert einfach die besseren Ergebnisse als Microsoft mit Bing.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.11.2010, 10:44
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Frage AW: Bingen versus Googlen

In Essen (Stadt im Ruhrgebiet) wurden kürzlich "gepixelte" Häuser
mit Eiern beworfen. Stand groß in der Tagespresse. - ??? Ulrike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.11.2010, 10:48
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Standard AW: Bingen versus Googlen

Zitat:
Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
Aus diesem Grund ist ixquick (http://www.ixquick.com/) für mich die einzige zu akzeptierende allgemeine Suchmaschine.
Dresdner
Hoi zäme

Hab sie soeben ausprobiert: Nichts gefunden - leider durchgefallen!

Gruss gropli

.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.11.2010, 11:44
quantenmaschine
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bingen versus Googlen

Als Alternative ist sicherlich Yahoo http://de.yahoo.com/ zu nennen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.12.2010, 22:34
Benutzerbild von maex
maex maex ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 85
Standard AW: Bingen versus Googlen

Eine Alternative: Das Suchportal "Forestle".

http://de.forestle.org/

Forestle ist eine "grüne Suchmaschine", die sich für den Schutz des Regenwaldes einsetzt. Der Name Forestle leitet sich von dem englischen Wort "Forest" (Wald) ab.

Forestle erzielt bei Ihren Suchabfragen Werbeeinnahmen durch Klicks auf so genannte "Sponsoren Links". Diese Textanzeigen werden von unserem Partner Yahoo geliefert und bei Forestle neben den normalen Suchergebnissen dargestellt.

Alle Einnahmen (abzüglich ca. 10% Verwaltungskosten), die wir über Forestle-Suche generieren, gehen an das "Adopt an Acre" Programm unserer Partnerorganisation The Nature Conservancy – eine der renommiertesten Naturschutzorganisationen weltweit. Dort werden die Einnahmen dazu verwendet, bedrohte Regenwaldgebiete nachhaltig zu bewahren.

Durch Ihre Suchabfragen bei Forestle erzielen wir durchschnittlich genug Werbeeinnahmen, um pro Suche etwas mehr als 0,1m² Regenwaldfläche für immer zu schützen.

Ein normaler Internetnutzer führt circa 1.000 Suchen im Jahr durch. Jeder Nutzer kann also mit Hilfe von Forestle jährlich ungefähr 100m² Regenwald kostenlos retten. Diese Fläche entspricht etwa der Fläche eines großen Klassenzimmers.

Um Forestle so transparent wie möglich zu gestalten, veröffentlichen wir monatliche Berichte, über die Anzahl der Suchabfragen und die gerettete Regenwaldfläche. Bisher hat Forestle insgesamt schon mehr als 9.505.581,3 m² Regenwald gerettet! (Quelle: Homepage Forestle)

Ich verwende sie großteils. Leider kommt man trotzdem nicht an Google vorbei. :-((
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bing, forestle, google, suchmaschine, vergleich

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at