SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 28.12.2012, 00:55
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Goldmine in Kanada

Zitat:
die wir besser in möglichst weit entfernten Ländern machen lassen, von deren Umweltverschmutzung und -Zerstörung wir nicht direkt betroffen sind...
leider denken die menschen nicht nur beim thema goldschürfen so (und auch hier finde ich es bedenklich) sondern es ist ganz allgemein so: solang es nicht HIER BEI UNS PASSIERT ist es ok. (wir kaufen waschnüsse um unsere wäsche so ökologisch wie möglich zu waschen und in indien werden sie dadurch für die bevölkerung so unerschwinglich, dass sie mit chemikalien ihre wäsche waschen. aber betrifft uns ja nicht, ist ja weit weg. atomkraftwerk in japan? betrifft uns nicht. alles weit weg...)

ich hatte mal eine bosnische freundin, die hat batterien in den mistkübel geworfen. für mich undenkbar, die ich als kind von meinem vater zur mülltrennung erzogen wurde.

eine afghanische flüchtlingsfrau fragte mich, ob ich schwimme in der ybbs, ich lachte und sagte: "klar, das wasser hat trinkwasserqualität"- da lachte sie mich aus, sie glaubte mir nicht und meinte: "aber die toiletten, das geht doch da rein".... da staunte ICH und erklärte ihr was eine kläranlage ist, sowas kannte sie gar nicht aus kabul.... tja... glücklicherweise alles weit weg...

ich möchte an dieser stelle mal ganz leise darauf hinweisen, dass wir im selben boot sitzen und am eigenen ast sägen.
das medizinrad der nordamerikanischen indianer hat das ganz gut dargestellt: das rad besteht aus vielen kleinen teilen. geht ein teil verloren, eiert das GANZE RAD.

ich habe für mich entschieden, dass ich möglichst viel zurück gebe an die erdenmutter, von dem, was ich nehme. ob das nun in form von opfergaben ist - steine, federn, essensreste, usw... oder auch in form von dingen die ich geschenkt bekomme in einer guten absicht und die ich dann in den wald trage und dort verbuddle. z.b. bergkristalle, amethyste, usw.... weil ich finde, dass ich kein recht habe, der natur diese dinge weg zu nehmen... nur um sie dann am kachelofen rumliegen zu haben oder stolz in einer vitrine auszustellen... wobei so ein menschenleben ja nur ein wimpernaschlag ist und die dinge sowieso früher oder später wieder zu natur werden... und auch dazwischen natur sind, ach ich philosophiere nur schriftlich vor mich hin, soll einfach jeder wie er/sie meint...
ich wollte zu dem thema noch sagen: ich war früher selber unterwegs im habachtal smaragde suchen und in rauris bergkristalle suchen. aber irgendwie ist es mir gleich zu beginn vergangen, als ich die typen mit den spitzhacken das geröll zertrümmern sah.... da dachte ich mir schon, die haben doch alle einen knall, suchen nach den schätzen der berggeister und sehen dabei die schönheit der natur rundherum gar nicht. irgendwann saß ich dann nur noch am rand der geröllhalde und beobachtete die gemsen, die sich im schneefeld sonnten oder die murmeltiere und den almrausch.... ich hab alle kristalle die ich (ohne klopfen) gefunden habe, wieder zurück gegeben, im wald verscharrt, in flüsse geworfen und mich bedankt für die schönheit der natur und um verzeihung gebeten dafür, dass ich sie besitzen wollte... der mensch ist dämlich. ich hab riesige kristalle im wald liegen lassen, soll sich meinetwegen jemand anderer drüber freuen.... ich hab kein gutes gefühl dabei...

PS: Ein tibetanischer Mönch sagte einmal: "Jeder STein den man bewegt, weint sieben Jahre lang!" Daran muss ich immer denken wenn ich einen schönen Stein sehe den ich haben will.

so. *schnauf*

wenn das nicht reinpasst hier, dann darf es auch gelöscht werden. ich wollt es nur mal gesagt haben. :-)

liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.12.2012, 09:11
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.705
Standard AW: Goldmine in Kanada

Ich denke, dass dein Beitrag sehr viel Wichtiges enthält, das wir zwar alle wissen (könnten), aber im Alltag viel zu leicht/gerne vergessen!
Danke dafür!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.12.2012, 09:47
Goldsearch Goldsearch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Schaffhausen
Beiträge: 4
Goldsearch eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Goldmine in Kanada

Hallo Rudolf, ich bin an 2 Goldminen dran auf den Phillipinen und Kanada. Es war eine harte Arbeit bis dahin und in 5 Monaten gehts los endlich das Abenteuer. Ich freu mich schon.


Gruss Goldsearch :-)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01.01.2013, 14:45
Gerd Gerd ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 1.959
Standard AW: Goldmine in Kanada

Hier auf sagen.at eine Abhandlung über Gold in Tirol - http://www.sagen.at/doku/bergbau/Gold_Tirol.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:42 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at