Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 07.09.2008, 00:06
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.011
Standard AW: Bergbau, Bergwerke und Bergbaukultur

Hallo Harry,

vielen Dank für Deinen sehr wichtigen Hinweis auf die Vorgangsweise der Österreichischen Bundesforste zu diesem äußerst wichtigen Kulturdenkmal in den Alpen und insbesonders zur Bergbaugeschichte!

Wie Du allerdings richtig vermutest, sind die Angaben in dieser Presseaussendung aus der Sicht der Bergbauforschung nicht ganz richtig...

Der Silber- und Bleibergbau Tösens ist sicher nicht das "höchstgelegene Bergwerk Europas"! Zu diesem Superlativ kämen auch andere Bergwerke in Frage, insbesonders das schon in diesem Forum angesprochene Bergwerk Valsertal bzw. die Dokumentation im Kapitel Bergbau.

Wie auch immer, das Bergwerk Tösens ist tatsächlich auch im Bereich der Alpen enorm abgelegen...

Auch die Geschichte des Bergwerks Tösens mit "seit dem 16. Jahrhundert" ist etwas übertrieben...

Der Tiroler Bergbau-Experte Herbert Kuntscher formuliert das etwas seriöser:
"Sieht man von den Versuchen im 16. Jahrhundert ab, so begann der Abbau mit der Gründung des "Silber- und Bleibergbaues Tösens" durch Dr. Duregger im Jahr 1884".
[...]
"Im Jahre 1910 war der Bergbau zu Ende."
(Quelle: Herbert Kuntscher, Knappensteige in Tirol, Auf den Spuren des Bergbaus, Innsbruck 2006)

Dennoch versuchten die Österreichischen Bundesforste und die Bleiberger Bergwerksunion im Jahr 1985 den ursprünglichen Zustand des Geländes wieder herzustellen (= Verschluss der Stollen, Sprengung der Bauten, Einebnung des Geländes), was in den Jahren 1985/1986 einen großen Proteststurm der Gemeinden, Fremdenverkehrsverbände, Denkmalamt und Politiker auslöste. Auch das österreichische Parlament wurde eingeschaltet. Daraufhin unterbrachen die österreichischen Bundesforste diese Zerstörung von Kulturgut und liesen die Anlagen verfallen.

Die Stollenmundlöcher wurden dennoch zugesprengt, einen exzellenten Einblick in den derzeitigen Erhaltungszustand der Bergwerke Tösens hat Angelika Mair für SAGEN.at zur Verfügung gestellt:
Der Silber- und Bleibergbau Tösens, Tscheytal


Die Haltung der Bundesforste vom September 2009, für freiwillige Kulturarbeit Miete zu verlangen, erscheint in dem Zusammenhang, dass es sich um ausschliesslichen Vereinszweck der Kulturerhaltung handelt, mehr als unverständlich...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten