Einzelnen Beitrag anzeigen
  #28  
Alt 17.10.2008, 22:39
Benutzerbild von waldmeister
waldmeister waldmeister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: wienerwald
Beiträge: 11
Cool AW: Die drei Bethen

... sorry, wenn ich Leute vor den Kopf gestoßen hab, war wohl etwas voreilig. Habe nämlich jetzt erst gesehen, dass Georg Rohrecker bewusst auf eine andere Deutung seinerseits hinweist. So schreibt er zu "Borbeth": " ... vom keltischen borm abgeleitet, was soviel wie warm, wärmen bedeutet, und auf den wärmenden Schoß der Erdmutter zurückgeht ... Entgegen verschiedenen - gut gemeinten - Interpretationen ist Borbeth in keltischer Zeit wahrscheinlich nicht mit der Sonne verbunden worden, sondern viel eher mit dem Mond ..." [vgl. Rohrecker, Georg: Kelten, Götter, Heilige. S. 50 f., Pichler Verlag, Wien 2007]

Rohrecker hat also in vielen Werken recherchiert (und auch Schölls "Die Drei Ewigen" durchforstet), aber bewusst eine andere Auslegung präsentiert!
Ich persönlich finde nicht, dass er zu esoterisch ist, zumal er sich selbst direkt von esoterischen Auslegungen distanziert und auf natürliche Prozesse Bezug nimmt. Vielmehr ist es wahrscheinlich seine eigenwillige Art zu schreiben und Schlüsse zu ziehen, die nicht für jeden nachvollziehbar scheinen mag.

Fazit: welche Auslegung nun "richtig" sein mag, muss wohl der/die Forscher/in entscheiden und bestenfalls noch weitere, unbekannte Quellen heranziehen...
LG
Mit Zitat antworten