Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 19.02.2017, 20:52
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.190
Standard AW: Elektrizitätswerk Mühlau

Hallo Föger,

vielen Dank für Deine sehr interessante Frage!

Zum gesuchten Gasthaus zitiere ich aus: Peter Walder-Gottsbacher, Vom Wirtshaus zum Grand-Hotel, Innsbruck 2002:

"Bis zum Anschluß an die Österreichische Brau AG im Jahr 1929 war das "Bürgerliche Bräuhaus" an der Ing. Etzl-Straße die größte Brauerei ihrer Art in Tirol. [...] Nach ihm war Johann Dietrich aus Lermoos "Bräuer beim Spitalanger", dem die Behörde 1835 die Erweiterung des Bräuhauses genehmigte und der 1854 hier auch einen Biergarten eröffnete. Nach der Versteigerung der Brauerei des Vorbesitzers Hammberger wurde Max Kapferer im September 1866 neuer Eigentümer, der das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umwandelte und sie "Bürgerliches Bräuhaus Innsbruck" nannte. Im Dezember 1878 wurden Josef Summerer und Alois Sojer neue Brauereiinhaber, die im Mai 1885 eine Anbaugenehmigung für neue Schank- und Wohnräume erhielten und den Betrieb um einiges vergrößerten. 1886 wurde Josef Summerer Alleinbesitzer, 1887 installierte man fünf elektrische Bogenlampen im Garten, die von einer 12 PS-Dampfmaschine betrieben wurden, 1894 erfolgte ein großangelegter Umbau des gesamten Betriebes."

Zu weiteren Quellen zur Elektrizitätsgeschichte in der Stadt Innsbruck folgen noch später Hinweise, nur Geduld

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten