Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 04.01.2014, 14:59
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Wer nimmt schon sein Handy nur dann zur Hand, wenn es wirklich etwas zu sagen gibt? Ich konnte schon Schulkinder beobachten, die einander mit Sichtkontakt gegenübersitzen und sich mit SMSes zumüllen, die da lauten: "hmmm", "Äh?", "hihi".

Ich fordere die gesellschaftliche Verankerung zweier Handy-Grundrechte:
-Niemand darf vorwurfsvoll gerügt werden, wenn er nicht erreichbar ist. ("Wieso hast Du schon wieder Dein Handy abgedreht?")
-Niemand darf gezwungen werden, einem Telefongespräch anderer zuzuhören.

Welchen Informationsgehalt hat ein Telefonat mit den Worten "Ich steige gleich aus"? Es interessiert mich auch überhaupt nicht, was irgendeine unbekannte Person zu sich genommen oder ausgeschieden hat, welche Erziehungs- oder Partnerschaftsprobleme sie beschäftigt oder welches Kleidungsstück sie gerade besonders preiswert erstanden hat.
Als sich eine mir in der U-Bahn gegenüber sitzende Dame einmal nach einem solchen nichtssagenden, aber ausführlichen und lauten Gespräch von ihrer Partnerin verabschiedete, ersuchte ich sie, Gabi auch von mir schöne Grüße auszurichten. Die Frau fragte mich recht verwundert, wie ich dazukomme, mich in Ihr Gespräch einzumischen. Die Antwort, dass Gabi aufgrund des zwangsbeglückenden Telefongesprächs inzwischen eine gute Bekannte von mir ist, brachte sie ziemlich in Rage. Die Lacher im vollen Waggon hatte ich aber auf meiner Seite ...
__________________
Harry
Mit Zitat antworten