Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 25.12.2010, 11:43
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Wenn die Nachbarn Krieg spielen....

Ich glaube nicht, dass es darauf eine kurze Antwort gibt, die Thematik ist zu umfangreich.
Ich hab auch keine Fach-Zitate zur Hand und mach mir wie immer meine eigenen Gedanken, die Wissenschaft wird sicher nachgereicht.
Girtler wüsste es. Ich denke halt, es ist der Aff´ in uns, der an die Brust trommelt - und Tarzan und alles, was danach noch kam.
Autohersteller beschäftigen Sound-Designer, damit die Karre röhrt, wie der Hirsch im Wald u. s. w.
Am Land knallt es wesentlich öfter als in der Stadt: Böller bei Hochzeit, Begräbnis (von Kameraden )…
Seit Generationen lieben Buben die „Kapselpracker“ und zum Jahreswechsel darf der ganzjährig Unauffällige endlich ganz legitim die Sau rauslassen – oder das Kind in ihm.
Zur Tradition gehört doch das ganze Drumherum, oder? Das macht es ja erst aus und der Knall(effekt) ist der Höhepunkt. Oder der Lärm ist Teil davon: Glöcklerlauf, ect., stell sich mal wer stumme Glocken vor.
Zunehmend ist alles nur noch Mittel zum Zweck, wird „auf den Punkt gebracht“, rationell muss es sein und schnell gehen. Und dafür gibt es schlimmere Beispiele als statt zum Abschluss eines Rituals mal gleich einen Schweizer Kracher zum Fenster raus zu werfen.
So gehen Traditionen genau so verloren wie andere Rituale. Es wäre SEHR spannend, was Girtler dazu meint. Vielleicht in der Silvester-Ausgabe?
Mit Zitat antworten