Einzelnen Beitrag anzeigen
  #94  
Alt 29.03.2014, 11:18
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Und nun das Ganze mit hoffentlich weniger Rechtschreibfehler.
Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
Hallo Ulrike,
die hölzerne Kapelle, welche den Ursprung der St.Paul ´s Cathedrtal bildete, wurde 604 von Melitus (?? Merlin ??) errichtet. 617 musste er nach Gallien fliehen, kehrte aber später wieder zurück. Er ist am 24.4.624 gestorben und war von adeliger Geburt.
Parzival : um 1183 bekämpfe Graf Philippe von Flandern die Katharer. Er beauftragte den Dichter Chretien de Troyes einen Epos über Parzival zu schreiben.
Galahad / Lancelot : Lancelot ist der Vater von Galahad. Sein Wappen ist ein Rotes Kreutz auf weißen Untergrund. Die Fahne England`s, aber auch als Georgskreutz bekannt. Georg der Drachentöter. Mit dieser Fahne fuhren englische Schiffe im Mittelmeer unter dem Schutz der Flotte von Genua. Auf eigenen Wunsch stirbt er in Sarras. Nach Wikipedia gibt es in Palästina einen Ort der Gilead heißt, wovon der Name Galahad abgeleitet sein soll . Gilead war berühmt für seine Wälder und seine Heilkräuter (Jeremia 8, 22; 46, 11) (http://www.deacademic.com/) . Ein Ort (Insel) Sarras liegt im Sudan . (Könnte auf einen Teilnehmer der Kreutzzüge hinweisen, der den heiligen Gral gefunden hat)
Lancelot soll der Sohn von König Ban von Benwick gewesen sein. Benwick ist bei Wikipedia für das Jahr 1221 in England verbürgt.
Tristan : nach Wikipedia gibt es 3 Fassungen. Eine von Chretien de Troyes. Er ging Ehebruch mit der Gattin des Königs.
Mark von Cornwall war im frühen 6. Jahrhundert, ein König von Kernow ( Cornwall ) Sein Verbündeter gegen Irland ist Riwalin von Lothian (Vater von Tristan), der Markes Schwester heiratet. Er ist zugleich der Onkel von Tristan und Ehemann von Isolde. Er wird über den Ehebruch depressiv und tötet seine Nichte und weitere.Wikipedia Es gibt einen Tristan Stein, 2,5m hoch, aus dem 6. Jahrhundert mit der Inschrift - DRVSTANVS HIC IACIT CVNOWORI FILIV'S ('Drustan liegt hier, Cunomorus der Sohn'). Cunomorus unterstützt Chramm, Sohn des Frankenkönigs Clothair, in einem Aufstand, in dem er und Chramm starben (560) . Wikipedia Chram wird zum Tode verurteilt, erwürgt und mit seiner Frau und seinen Töchtern in einer Hütte verbrannt.

Geändert von LS68 (29.03.2014 um 12:38 Uhr)
Mit Zitat antworten