Einzelnen Beitrag anzeigen
  #87  
Alt 25.03.2014, 11:03
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Die Königshäuser haben ihre Abstammung "konstruiert", um ihre" Bere chtigung"
nachzuweisen, über das gemeine Volk zu herrschen. Man denke an manche
"Halbgötter" , z.B. Königin wurde von einem "Gott" geschwängert. Obwohl
z.B. Alexander d.Gr. menschliche Eltern hatte, fühlte er sich wie ein "Gott" (und
führte sich auch so auf) . Da es noch keinen Gentest gab, wer weiß, ob nicht
manche "Kuckuckskinder" großgezogen wurden (garantiert!). Viele sagen ja,
Jesus und Maria Magdalena waren ein Ehepaar und hatten Kinder. Dieses Blut
soll der wirkliche Gral sein. So in populären historischen Büchern! Früher wäre
man ob solcher Gedanken der Ketzerei angeklagt worden. Natürlich wurden auch
Beweise, d.h. Dokumente ,gefälscht - und dies mit Siegel. Dergleichen
Fälscherhandwerk blüht ja bis Heute, man denke an die "Hitler Tagebücher",
ich habe daran übrigens von Anfang an nicht geglaubt (keine Angeberei
meinerseits). Eins ist Tatsache: viele Namen tauchen mehr als doppelt- und
dreifach auf, dadurch schon Verwechselungen. Auch Jahreszahlen können
leicht durch Zahlendreher beim Abschreiben (oder bewußtes "angleichen")
verfälscht werden. Heißt: was nicht paßt, wird passend gemacht. Immer
skeptisch bleiben meine ich. Viele Grüße! Ulrike
Mit Zitat antworten