Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 16.11.2008, 20:32
morgensonne morgensonne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 21
Standard AW: Suche Liedtext: In ...

Hallo Baru, hallo Norbert !

vielen lieben Dank - ich hab schon lange und in den unterschiedlichsten Büchern gesucht, doch nie entdeckt.

Es ist schön hier so viele Kindheitserinnerungen wieder beleben zu können. Ein schönes Forum, mit interessierten, wissenden und sehr hilfsbereiten Mitgliedern!

Die Interpretation von Dr. Haid möchte ich zur Kenntnis nehmen, doch ich selbst habe nie Ähnliches interpretiert. Als kleines Mädchen stellte ich mir immer einen Hausvogel vor. Ich kann mich erinnern, dass mir ein sehr liebgewonnener Wellensittich gestorben war. Ich glaube, den erkannte ich in diesem Lied. Auch ich hatte den Eindruck, dass es dem Zeiserl ja gut geht, ansonsten wäre es ja nach dem Öffnen der Tür od. des Fensters ja davongeflogen. Da es sich aber auf den Finger draufsetzte, symbolisierte es für mich Vertrauen.

Ich stehe manchen Interpretationen skeptisch gegenüber. Im Zuge meiner Ausbildung musste ich mich intensiver mit Bruno Bettelheim auseinandersetzen ("Kinder brauchen Märchen"...) Er interpretierte mit Hilfe der Psychoanalyse die meisten sehr bekannten Märchen. Bei der Deutung stellte es mir dann manchmal alle Haare auf, da ich vieles für weit hergeholt halte und persönlich niemals Ähnliches asoziiert hätte.
Mag schon sein, dass viele Ängste etc. die Märchen, Liedern, Sagen ... aufgearbeitet werden - aber ich möchte nicht alles auf die Sexualität reduzieren. Es kann meiner Meinung nach auch nicht jeder Traum rein psychoanalytisch gedeutet werden ...

Nochmals vielen Dank fürs Entdecken dieses Textes !!!

Liebe Grüße, Morgensonne.
Mit Zitat antworten