Thema: Sprichwörter
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #8  
Alt 19.03.2009, 13:20
Huber Huber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: Wien
Beiträge: 168
Standard AW: Sprichwörter

Irgendwie hab ich diesen Thread erst jetzt gefunden. Vielleicht vermag ich das eine oder andere aufzuklären.

Zitat:
Eine Frage zu dem Sprichwort: Es brennt mir unter den Nägeln -
eine Bekannte meinte: Es brennt mir auf den Nägeln. Es wäre gemeint:
heißer Kerzenwachs tropfte früher auf die Nägel.
Das habe ich nicht so schwarzromantisch in Erinnerung. Dieses Sprichwort bezieht sich meines Wissens eher auf die Foltermethode, dass glühend Späne unter die Nägel getrieben wurden.

Zitat:
Klopft man auf den Putz" ist man ein Angeber. Was
bedeutet dies ?
Tatsächlich haben die (neu)reichen Bürger nach dem Prinzip "Mein Haus, mein Auto usw." mit den jeweiligen Paneelen oder Stuckarbeiten geprotzt, um zu beweisen, dass sie reicher waren als die Nachbar(bürger)familie.

Zitat:
vom regen in die traufe kommen
oder was das selbe ist
mit dem bettler stecken tauschen
Ganz und gar nicht dasselbe. Vom Regen in die Traufe kommen heißt, ein Schicksal zu verschlimmern. Regen fällt auf einen drauf. In der Traufe (Rinnsal, Dachrinne) ersäuft man.
Mit dem Bettler tauscht man Stecken, als oftmals freiwillige Wahl.
Diverse Heiligenlegenden oder Geschichten um mythologische Gestalten handeln von diesem Akt der Barmherzigkeit. Natürlich auch im Sinne der Theatergeschichten eines Nestroy oder Raimund bzw. diversen Märchen gebräuchlich. Höheres Schicksal verhilft zu Gerechtigkeit. Na, Märchen eben

Zitat:
warum: wie ein geölter Blitz?
Hier hörte ich einmal, dass es sich auf eine Nähmaschine mit dem Beinamen Blitz bezieht. Wobei natürlich auch Varianten einer Lokomotive oder eines Rennautos möglich wären. Diese haben oft solch bedeutungsschwere Namen getragen.

Zitat:
Jemanden die Zähne zeigen.
Aus der Tierwelt. Verschiedene Tierarten machen das, um den Gegner einzuschüchtern. Primaten wie Affen verwenden das als Unterwerfungssignal. Bei uns Menschen hat das als Lächeln Einzug in unser soziales Verhalten genommen, behauptet Desmond Morris.

Zitat:
Etwas im Schilde führen.
(Da hatten die Ritter schon mal gerne die eine oder andere Waffe verseckt)
Soweit ich weiß, geht es da eher um die Farben oder auch Wappentiere, die auf Schildern festgehalten sind und die zeigten, wessen Klinge bzw. in wessen Namen man Klinge oder was weiß ich auch immer führt.

lg
erich
Mit Zitat antworten