Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 14.07.2016, 20:14
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Fotosammlung: Opferstöcke

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Komisch, dass es bei uns vorwiegend steinerne gibt, ich hielt das für ganz normal.

... ein Kanonenöfchen, da bin ich vielleicht vorbelastet .

Auch die Eisenblumen kommen immer wieder vor, wie bei dem in St. Anton. Der ja vermutlich auch ein hölzerner ist.
Ich habe mich früher gefragt, warum es Opfer"stock" heißt, bis ich diese hölzernen Ungetüme sah. (Duden-Herkunftswörterbuch: "Das altgerman. Substantiv mhd., ahd. stoc, niederl. stok, engl. stock, schwed. stock bezeichnet seit alters sowohl den Baumstumpf (Wurzelstock oder Klotz) wie den Knüttel ...", also jedenfalls etwas grobes Hölzernes.) Eure Opferdinger müßten eigentlich Opfersteine heißen, was allerdings sehr mißverständlich wäre.

Bei diesen komplett eisenverkleideten Dingern denke ich auch immer an Eisenöfen.

Die Blumen sind kaschierte Nägel, und bei dem Opferstock in Ettal hat man wohl nur des Schönaussehens wegen auch welche aufs Holz gesetzt, wo sie nicht nötig wären. Blumen dieser Art sind ja die naheliegende Verkleidung von kleinen runden Gebilden: Nach dem Krieg hat meine Mutter Mottenlöcher in Kleidern zu runden Blümchen umstickt.
Mit Zitat antworten