Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 18.10.2013, 16:03
josephus josephus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Wiener Narrenturm und Freimaurer

Hallo,
Kaiser Joseph II. war KEIN Freimaurer. Hingegen einer seiner Berater Fürst Kaunitz von Rietberg (Loge zur aufgehenden Sonne, Brünn) und der Vater Joseph II. Kaiser Franz Stephan von Lothringen (Maids Head Logde, London) waren nachweislich Freimaurer. 1785 erließ Joseph II.das Freimaurerpatent. Dieses Gesetz erlaubte je nach Größe einer Stadt nur noch eine bis drei Logen. Zudem musste jährlich eine Liste der Mitglieder ans Kaiserhaus übermittelt werden. Die in der Symbolsprache des Freimaurertums verwendeten Zahlen stehen nicht im Geringsten im Kontext zur vermeintlichen Zahlenmystik des Narrenturmes.
Aberglaube beginnt an dem Punkt, wo es keine klare Sachlage gibt. Das gilt auch heute noch. Aus einer Interpretation wird, wenn sie nur oft genug wiederholt wird, eine vermeintliche Tatsache.
Falls zum Narrenturm noch Baupläne existieren, wäre es vermutlich möglich herauszulesen, welchen architektonischen oder bautechnischen Intuitionen der Architekt bei der Konstruktion dieses Bauwerkes gefolgt ist.
LG
Josephus
Mit Zitat antworten