Einzelnen Beitrag anzeigen
  #28  
Alt 20.01.2011, 12:19
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.261
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Leitungswasser oder Mineralwasser

Zitat:
Zitat von Rabenweib Beitrag anzeigen
....Es gibt Alternativen die Umweltfreundlicher sind, also was soll da die Diskussion?

Wir sägen die ganze Zeit am eigenen Ast, wir WISSEN ES AUCH aber wir hören nicht auf zu sägen.
Menschen sind tatsächlich das Blödste Lebewesen das mir jemals untergekommen ist.

Sonja (grummelbrumm)
Tja, weil wir .... nein, weil SIE immer nach der Wirtschaftlichkeit fragen und nicht nach der Umwelt&Menschverträglichkeit! Primär muß alles wirtschaftlich sein und dann schaut man ob's IRGENDWIE ökologisch SEIN KÖNNTE!
Da liegt der Wurm drin und da liegt er gut! Weil das meiste ökologisch-seiende Arbeitsplätze gefährdet weils ja unwirtschaftlich ist .... ich wünsch ein fröhliches Diskutieren!

Übrigens: erst gestern hatt' ich eine Diskussion wo mir bewußt wurde: immer wenn es um den Schutz von oder Hilfe für (Haus)Tiere(n), Umwelt, Menschen geht, lenkt man damit herrlich von der Tatsache ab, INSGESAMT für NATUR UND MENSCH etwas zu schützen, zu verbessern, zu verzichten ... z.B. "Schutz und Unterstützung von streunenden Hunden/Katzen in Irgendwo" ... die Leute jetten (!) dann regelmäßig dorthin um zu kontrollieren, ob das Geld auch ordentlich verwendet wird!!!?! Das gibts wirklich!

... und ebenso ist die Diskussionsrunde Naturschutz, Jagd, Freizeitsport zu sehen, denn das gemeinsame (!) Thema sollte lauten: Gesunde Natur für gesunde Menschen! Natur bräuchte man dann nicht vor dem Menschen schützen, man bräuchte nicht vorzugeben, den "fehlenden Prädator" (Raubtier) ersetzen zu müssen, man bräuchte keine Kletterwände in Hallen und Forststraßenfahrverbote, weil man flott zu Fuß dorthin kommt, was man entsprechend seiner Leistungsfähigkeit erreichen kann ... aber alle müssten irgendwo auf irgendwas Verzichten ... und so müssen wir wohl weiterschützen, weiterschießen, weiter-fitnessen ... bis ... ja bis ...

Ein trotzdem optimistischer
Norbert

... weil's noch ein Mostviertel gibt, weil's noch ein Steyrtal gibt, weil's noch ein Waldviertel gibt, weil's noch ein Warscheneck gibt ..... aber hoppla .... siehe hier

Tja, es gibt keine ansteckenden Gesundheiten ...

Sonst hieße es ja irgenwann mal: weils wieder Kinder gibt die auf Bäume kraxeln dürfen, weils wieder Naturwälder statt Forste gibt, weils wieder einen Regenwald gibt, weil Tschernobyl endlich ausgestrahlt hat und alle anderen Atommeiler abgebaut sind, weil wir wieder genfreie Saaten verzehren, weil wir wieder miteinander REDEN und nicht telefonieren, chatten oder mailen (angeblich moderne KOMMUNIKATIONSMITTEL!) ....

Jedenfalls: falls solche positiven Meldungen sich häufen, bitte ich Wolfgang, einen eigenen Thread hierfür zu eröffnen, bevor's unübersichtlich wird (Sarkasmus)

ein mit Sonja mitgrummelbrummender
Norbert
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten