Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 13.01.2016, 22:10
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Schulausflüge, Betriebsausflüge – wer erinnert sich?

Schulen haben sich oft geändert, ob DDR , BRD, aber auch in den
einzelnen Bundesländern. Bei uns vor Ort wurde momentan die Hauptschule
abgeschafft, Realschule steht auf der Kippe, man möchte mehr
Gesamtschulunterricht und die Gymnasien
erhalten. Sonderschulen (früher Hilfsschulen genannt - es gab auch bösere
Worte dafür) werden geschlossen. -
Zu meiner Zeit (Einschulung 1959) gab es die 8jährige Volksschule und
das Gymnasium (Jungen u. Mädchen getrennt). Die Einschulung wurde
von Ostern verlegt nach den Sommerferien, ein 9. Schuljahr eingerichtet
und die Realschule gebaut. Das Gymnasium hatte nun gemischte Klassen.
Es gab auch sogen. Berufsfachschulen, eine Handelsschule u.
Berufsschulklassen. Letztere später nur in der nahen Kreisstadt oder
Großstadt Dortmund als Fahrschüler. Ich glaube, dass sich die Schullandschaft auch weiterhin
stetig wandelt!
Kennt ihr übrigens noch den sogen. "Mittel- u. Ostdeutschen Schülerwettbewerb"? Während der Trennung unseres Landes wurde da
Wissen verlangt in verschiedenen Sparten oder kreatives Schaffen?
Jetzt schweife ich wieder ab! Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten