Einzelnen Beitrag anzeigen
  #16  
Alt 21.06.2011, 10:46
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.131
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Lächeln AW: Tiernamen in der Technik

Uff, da habt ihr was angerichtet - meine Erinnerung schlägt durch:

GRASSHOPPER (Grashüpfer- oder Heuschreck-Mechanik)

wurde eine ganz eigene, spezielle Entwicklung in der Schreibmaschinenmechanik genannt, die 1887 durch die Firma YOST (Yost Writing Machine Company, Bridgeport, USA) stattfand!
Der "Anschlag an die Tastatur" ließ einen Typenhebel aus einem kreisförmig angeordneten Ruhebett hervorschnellen und schließlich VON UNTEN an das um eine Walze gespannte Papierblatt den Buchstaben schreiben! FAZIT: Das Geschriebene war für den Schreiber UNSICHTBAR!!!

Erst durch Hochklappen der Walze konnte eine Überprüfung des Textes stattfinden ...

Ich hab so eine Maschine als Lehrling zweimal reparieren dürfen (ja, dürfen, Lehrlinge kamen normalerweise an sowas nicht 'ran ... ) ...

Beachtenswert ist weiter, dass damals die Tastatur noch eine sogenannte "Volltastatur" war - also jeder Buchstabe (groß/klein getrennt!) eine Taste ...

Erst 1908 bekam meines Wissens diese Maschine mit dem Namen YOST Nr. 10 die heute übliche Tastatur und eine neue, aber ebenfalls an die Bewegung einer Heuschrecke erinnernde Mechanik ...

(Das Bild einer unten angeführten Yost 10 zeigt dennoch eine Volltastatur - es könnte sein, dass innerhalb der Fachwelt hier geteilte Meinung herrscht - oder während der Entwicklung der Nr. 10 umgestellt wurde auf Standardtastatur!)

Yost 4, Yost 10
Yost 2, Yost 4, Yost 10

Erinnerliche Grüße
Norbert
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten