Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 11.09.2006, 19:06
Huber Huber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: Wien
Beiträge: 168
Standard AW: Aberglaube - Salz verschütten

Zitat:
Zitat von harry
Das Schenken von Brot und Salz bedeutet den Wunsch, dass den Beschenkten zumindest das Lebensnotwendige nie ausgehen möge.
Von Zigeunern (bewusst sag ich jetzt nicht Roma, Sinti o.ä., da ich mich nicht erinnere) wurde mir das bei Übergabe desselben gesagt und zusätzlich meinten sie auch noch, es wäre ein sich historisch entwickeltes Zeichen von Gastfreundschaft, da Salz bekanntlich sehr wertvoll war und auch das Brot zusammengemischt und gebacken werden mußte und das oft in Zeiten, wo man nicht gerade von allen Zutaten genug hatte.

LG
EH
Mit Zitat antworten