Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 13.12.2008, 13:38
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.856
Standard AW: Alte Weihnachtslieder

1] Ein große Freud' verkünd ich euch
Und allen Völkern auf Erdenreich.
O Christ, wach' auf,
Steh' auf und lauf!
Zum Krippelein, zum Krippelein, zum Jesulein lauf!

2] Auf, auf! keiner sich säumen soll,
Denn Himmel und Erden sein freudenvoll.
O Christ, wach' auf, ec.

3] Lauft mit den Hirten und säumt euch nicht,
Den Weltheiland man dorten siecht.
O Christ, wach' auf, ec.

4] Das ewig Wort ist worden Fleisch,
Empfangen von dem heiligen Geist.
O Christ, wach' auf, ec.

5] Bei Mitternacht ins Krippelein
Kommt Gott zu Ochs und Eselein:
O Christ, wach' auf, ec.

6] Ach lobet ihn mit Freudenschall
Im harten Heu und kalten Stroh.
O Christ, wach' auf, ec.

7] Auf, auf! Niemand heut trauern soll,
Denn Himmel und Erden ist freudenvoll.
O Christ, wach' auf, ec.

8] Gebt Gott die Glori im Himmelreich,
Der uns gibt Fried' und Freud' zugleich
O Christ, wach' auf, ec.

9] Lauft Christen, lauft zum Krippelein,
Zu Jesus, Maria und Joseph hinein.
O Christ, wach' auf, ec.

10] Dort wirst du finden das höchste Gut,
Wie uns der Engel verkünden tut.
O Christ, wach' auf, ec.

11] Mit Trost und Freud' zurück wirst kehr'n,
Ein christlichs Lebn von Jesulein lern.
O Christ, wach' auf, ec.

12] Auf, auf! Lauf, lauf! mein lieber Christ,
So lieb dir Jesus Christus ist.
O Christ, wach' auf, ec.

13] So steh ich auf und lauf zur Kripp,
S' Herz singt und springt mir alle Schritt.
O Gott mein Lieb
Dich such ich, dich will ich, o Gott du mein Lieb.

14] Gott ist geboren zu Bethlehem,
Deß freuet sich Jerusalem.
O Gott mein Lieb
Wie kommst du so freundlich, o Gott du mein Lieb.

15] Des ewigen Vaters Sohn du bist,
Dein Mutter eine Jungfrau ist.
O Gott mein Lieb
Der Jungfrau Söhnlein. O Gott mein Lieb.

16] Sie nahm ihr Kindlein auf die Schooß,
Viel' süße Tränen sie vergoß.
O Gott mein Lieb
Wie tröst' du deine Mutter. O Gott mein Lieb.

17] St. Joseph bring' ein bislein Heu,
Daß ich dem Kind' ein Bettlein streu'.
O Gott mein Lieb
Ist dies nun dein Bettlein? O Gott mein Lieb.

18] Maria wickelt das Kindlein ein,
Und legt es in das Krippelein.
O Gott mein Lieb
Du nun im Krippelein. O Gott mein Lieb.

19] Das Kindlein schaut sein' Mutter an,
Wie auch Joseph den seligen Mann.
O Gott mein Lieb
Wie mild seind dein' Äugelein. O Gott mein Lieb.

20] Joseph da voll Verwunderung stund,
Vor Freud' und Lieb' nicht reden kunnt'.
O Gott mein Lieb
Wie erfreuest du die Menschen, O Gott mein Lieb.

21] Sein Herz legt er in's Krippelein,
Nimms hin, (sprach er) liebs Jesulein.
O Gott mein Lieb
Dir leb' ich, dir sterb ich, O Gott mein Lieb.

22] O Bethlehem, wie bist du so hart,
Du nimmst nicht auf dein'n König zart.
O Gott mein Lieb
Wie bist du verstoßen. O Gott mein Lieb.

23] Sieh, was Maria, sein' Muetter tuet,
Sie erkennt ihr Kind als das höchste Guet.
O Gott mein Lieb
Könnt ich dich recht kennen. O Gott mein Lieb.

24] Sie betets an demütiglich
Sie küsset es herzinniglich,
O Gott mein Lieb
Wie bist du so löblich. O Gott mein Lieb.

25] Maria, bitt für uns dein Kind,
Daß es vergibt all unsere Sund'.
O Gott mein Lieb
Mach, daß wir dich lieben. O Gott mein Lieb.

Fliegende Blätter. D. und V. Handschriftlich, Ob. Mühlkreis. Ein in ganz Deutschland bekanntes Lied, Fast alle ältern und neuen Sammlungen haben entweder das Ganze, wie es hier steht, oder einen Teil (v. Strophe 1 — 13, oder von da bis zu Ende) desselben. Jedenfalls sind diese beiden Stücke selbständige erst später vereinigte Lieder. Der ältere Druck D hat auch nur die eisten 12 Strophen, das flieg. Bl. V und die Handschrift enthalten sämtliche 25 Gesätzlein in der hier vorliegenden Weise. Vg. b. Weinhold 440 ein gleichversig beginnendes, aber sonst ganz verschiedenes Lied (Corner b,) Kehrein, I. Nr. 121.

Quelle: Weihnachtslieder und Krippenspiele aus Oberösterreich und Tirol, Gesammelt und herausgegeben von Wilhelm Pailler, Innsbruck 1881, Nr. 40, S. 46 - 49.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten