Einzelnen Beitrag anzeigen
  #103  
Alt 13.01.2016, 15:38
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Naja, ein "offizieller" Ausdruck war das sicher nicht, sondern halt der in der Bevölkerung gebrauchte. Seichen ist im Schwäbischen ein normaler, kein ordinärer Ausdruck (sofern man es nicht schon für ordinär hält, über diesen Sachverhalt überhaupt zu sprechen ). Das Wort wird im Dialekt auch für anderes gebraucht, das tropft oder rinnt: die Dachrinne, ein undichter Eimer etc.
Sehr zum Leidwesen meiner Mutter hatte ich nie Probleme, über irgendetwas zu sprechen , aber manche Worte hielt ich einfach für nicht schreibbar, weil ich dachte, die gebe es nur im breitesten Dialekt und da gab es einige, die ich einfach nicht mochte in diesem Zusammenhang. Brunzen gehörte auch dazu, obwohl ich das auch schon gelesen habe .
Als lulu den Kinderschuhen entwachsen war, ging man eben auf die kleine Seite oder maximal pischen .

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Wenn im späten 19. bzw. im 20. Jahrhundert das Örtchen aus dem Häusle ins Haus wandern sollte, wurde das vielerorts nicht begrüßt, sondern als unhygienisch empfunden: "Dann wird's ja im ganzen Haus stinken!"
Das darf aber nicht verwundern, wenn man nur die durch ein Brett mit Loch vom Raum getrennten Güllegruben kannte, die als Abort galten . Die wollte sich wohl keiner ins Haus holen!!

Geändert von Elfie (14.01.2016 um 00:41 Uhr) Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten