Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 31.03.2012, 19:56
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.863
Standard AW: SAGEN.at-Fotowettbewerb - Himmelblau - März 2012

Ich war heute mit dem Fahrrad auf Motivsuche durch die Stadt Innsbruck unterwegs, weil ich am letzten Tag noch kein passendes Foto für den Fotowettbewerb hatte - und habe mich dabei über das schwierige Thema geärgert

Doch am Flughafen Innsbruck hatte ich dann die Idee, den Arbeitsplatz jener Leute zu portraitieren, die hauptberuflich den ganzen Tag in den Himmel schauen müssen, ohne dabei blau machen zu dürfen: die Fluglotsen.

Im Bild der Tower des Flughafen Innsbruck. Es handelt sich um einen Neubau aus dem Jahr 1990 mit 29,6 Meter Höhe. Linienmaschinen, Charterflüge mit Urlaubern, Kleinflugzeuge, Hubschrauberverkehr – alles läuft hier zusammen. Zwischen 100 und 500 Flugbewegungen – je nach Wetter, Saison und Linientätigkeit – werden von der Austro Control in Innsbruck täglich abgearbeitet. Die Anflugsverfahren und Abflugverfahren gelten am Flughafen Innsbruck als besonders schwierig, bestimmte Landemanöver erfordern auch von den Piloten eine spezielle Ausbildung. Auch am Boden können sich landende und startende Maschinen kreuzen, die Fluglotsen müssen neben den Flugzeugen auch sämtliche andere Bewegungen am Flughafen steuern: dazu gehören auch die Mähmaschinen der Landwirte die die Rasenflächen mähen, die Tankfahrzeuge, die Busse zu den Flugzeugen, Fahrzeuge der Sicherheitsdienste, die Fahrzeuge der Betriebsleiter uvam.

Der Tower ist jeden Tag von 5.45 Uhr bis 23.15 Uhr besetzt. Insgesamt 15 Mitarbeiter wechseln sich im Schichtdienst im Innsbrucker Tower ab. Auf jeden der Tische in dem rundum mit Fenstern versehenen oberen Teil des Towers steht ein Feldstecher, der bei allen Mitarbeitern zum Arbeitsgerät gehört. Alles im Auge zu behalten, ist die Devise. Im Tower des Flughafens Innsbruck laufen die Fäden des Flugverkehrs zusammen.
(Textzitate nach: Marco Witting, Ohne sie macht in Innsbruck keiner den Abflug, Alles hört auf ihr Kommando: Im Tower des Flughafens Innsbruck laufen die Fäden des Flugverkehrs zusammen. Ein Blick hinter die Kulissen.
Tiroler Tageszeitung, Printausgabe vom So, 31.07.2011)


Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Tower_Airport_Innsbruck.jpg  
Mit Zitat antworten