Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 07.05.2005, 08:21
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard Re: Stundenring

Das ist eine kleine, meist bäuerliche Sonnenuhr. Ein Ring mit etwa 3 cm Durchmessser.

In diesem ist ein drehbarer Innenring (1), welcher ein Loch (2) hat, eingelassen.. Auf dem Ring aussen sind die Monatsinitialen angebracht (3). Links von Jänner bis Juni und rechts von Juli bis Dezember. Auf der Innenseite findet sich eine Stundenteilung (links von Oben nach Unten bis Mittag und rechts von Unten nach Oben von Mittag bis Abends(4).
Man muss nun wissen, in welcher Monat ist. Den mittleren Ring stellt man mit dem Loch auf's Monatsinitial und hängt ihn (an der Öse oben ist er an einem Band aufgehängt) so gegen die Sonne, dass der Lichtfleck innen auf eine Stundenzahl zeigt. Ziemlich ungenau, das Ganze aber für die Bauern bei der Feldarbeit hat es allemal gereicht.
Hoffentlich ist das nicht zu sehr . Ich hab' auch erst ein paar benötigt, bis ich's verstanden hab.
Vielleicht noch zur Verdeutlichung: Um die Sommersonnenwende Ende Juni steht die Sonne am höchsten, im Dezember am niedrigsten. Mit dem verstellbaren Reif in der Mitte des Ringes wird das Loch zum aktuellen Monatsinitial gestellt. Damit fällt der Lichtpunkt an der Innenseite des Ringes auf die richtige Stunde. Genial: Diese Sonnenuhr funktioniert nicht mit dem Stundenwinkel, wie alle anderen, sondern mit dem Sonnenstand - In der Früh steht die Sonne am tiefsten und zu Mittag hat sie ihren Höchststand.

Geändert von harry (07.05.2005 um 15:20 Uhr)
Mit Zitat antworten