Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  
Alt 27.10.2013, 09:28
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Standard AW: Symbole auf Grabsteinen

(Forts.)
Der Friedhof früher: Lindenallee, Schmiedeeiserne Zäune und Hecken.
Heute: keine Zäune und Hecken, kaum noch Efeu - dafür minimalistische
Grabbepflanzung, Flächen mit Steinen oder Rindenstückchen bezw.
Bodendeckern. Die meisten Grabsteine haben nur eine Inschrift (Namen),
früher auch oft Bibelworte. In den alten Grabfassungen waren oft nur schwarze
Marmorplatten mit Namen, es gab keine Grableuchten bei uns Evangelischen
und nicht, wie aktuell, viele Engelfiguren. Urnengräber bekommen oft eine
ganze Steinplatte, so sieht man immer weniger Pflanzen. Da ich gleich
hinter dem Friedhof wohne und oft den Hauptweg benutze, wenn ich zur Stadt
gehe, beobachte ich natürlich die vielen Veränderungen. Übrigens habe ich nur
ein schmiedeeisernes Kreuz entdeckt, die meisten aus Stein, einige aus Holz.
_Ulrike
Mit Zitat antworten