Einzelnen Beitrag anzeigen
  #17  
Alt 27.01.2009, 22:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.618
Rotes Gesicht AW: Schimpfworte und Beschimpfungen - selbst erlebt

In der Ev. Frauenhilfe ist die "Bibel in gerechter Sprache" ein aktuelles Thema.
Habe an einem guten Vortrag darüber in einem katholischen (!) Gemeindeforum
teilgenommen. Manches sehe ich jedoch kritisch. Die kath. Amtskirche ist
nicht begeistert, ich persönlich brauche auch nicht unbedingt eine "Frauen-
bibel". Es gibt ja viele Bibelübersetzungen, der Zeitgeist spielt auch eine
Rolle. Selbst die Fachleute sind sich nicht einig bei der Wortwahl. Auch für
Nichtchristen/-christinnen gilt: ein spannendes Buch ist die Bibel auf jeden Fall.
Ich habe jetzt die Neuübersetzung der Züricher Bibel erworben, mache gerne
Textvergleiche der verschiedenen Fassungen. Da ich aber keine alten Sprachen
kann, bin ich auf Übersetzungen angewiesen und muß an die Worttreue zu den
Urtexten glauben. Aufgewachsen bin ich natürlich mit der "alten" Lutherbibel.
Lesen sollte man etwas um sich ein Bild machen zu können, so habe ich
natürlich auch eine Koranübersetzung u.a. wichtige "grundlegende" Bücher.
-Viele Grüße sendet Ulrike!
Mit Zitat antworten