Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4  
Alt 26.08.2011, 13:32
Nicobär Nicobär ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 450
Standard AW: Die Juister Inselbahn

Vor allem im Winter waren diese Fahrten auf der schwankenden Pfahljochstrecke nichts für schwache Nerven. Bei Sturmflut war sie kaum zu sehen, der Lokführer fuhr praktisch blind. Unter solchen Bedingungen kamen auch nicht die Triebwagen zum Einsatz, sondern eine der beiden Lokomotiven. Teilweise drang das Wasser sogar in die Wagen selbst ein. Vor dem Eintreten einer Sturmflut musste sämtliches Wagenmaterial von der Landebrücke am Ende der Pfahljochstrecke abgefahren werden. Selbst für das sehr erfahrene Bahnpersonal war dies oft mehr als ein Abenteuer - v.a. wenn dies in der Dunkelheit erfolgen musste. Nach heutigen Arbeitsschutz- und Sicherheitsvorschriften wäre der Juister Inselbahn im Zustand von 1980 längst die Betriebserlaubnis entzogen worden.

Die heute noch existierenden Inselbahnen auf Borkum, Langeoog und Wangerooge sind inzwischen hochmoderne Eisenbahnen auf kleiner Spur. Die Borkumer Kleinbahn fährt heute mit 50 km/h durch die Dünen, die Bahnübergänge sind mit Halbschranken und Lichtsignalen gesichert. Gütertransport auf der Schiene findet heute nur noch auf Wangerooge statt - auf Langeoog und Borkum haben dies inzwischen LKW übernommen.
Mit Zitat antworten