Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 17.06.2007, 12:42
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.652
Standard AW: Rote Kreuze und Tote Männer

Hallo Norbert,

ich blättere eben in dem Buch:
"ALLAND an der Via Sacra im Wienerwald. Ein heimatkundlich erkundeter Katalog der Kapellen, Marterln, Bildstöcke in der Via-Sacra-Gemeinde Alland.
Erkundet, zusammengestellt, verfasst und gestaltet von Erich (+) und Christl Dorffner, Alland 2005".

Das Buch listet 55 Kleindenkmäler in der Gemeinde Alland im Wienerwald auf.

Darunter finden sich:

Nr. 20, Rotes Kreuz. Auf dem Weg von Glashütten nach Kleinmariazell an der Gemeindegrenze.
Das Marterl mit der Darstellung der schmerzhaften Muttergottes steht auf dem Weg nach Kleinmariazell. Die Via Sacra verzweigt sich bei Alland, einer der möglichen Wege nach Mariazell in der Steiermark führt hier vorbei.

Nr. 37, Weißes Kreuz. An der Straße von Maria Raisenmarkt nach Schwarzensee bei der Abzweigung Laxentalstraße.
Der Name Weißes Kreuz leitet sich von dem Forstinspektor Josef Weiß aus Mayerling ab, der 1893 die Grabstätte der erschlagenen Franzosen von Obermeierhof im Wald aufgefunden hat. Auf Veranlassung der französischen Gesandtschaft in Wien wurden die Gebeine auf dem Ortsfriedhof in Raisenmarkt bestattet.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten