Einzelnen Beitrag anzeigen
  #13  
Alt 11.11.2008, 07:45
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Bergbau, Bergwerke und Bergbaukultur

Vor hundert Jahren kam es zu einem großen Grubenunglück auf der Zeche Radbod bei Hamm. 350 Bergleute starben am 12. Nov. 1908 bei einer
Methangasexplosion. Es gab damals noch offene, mit Benzin gefüllte Grubenlampen,
wahrscheinlich die Ursache des grausigen Unglücks. Danach wurden diese
abgeschafft und durch elektrische Handlampen ersetzt. - Nach einem Jahr
förderte man vor Ort wieder, bis 1990 die letzte Kohle diese Zeche verließ.
-Ulrike-
Mit Zitat antworten