Einzelnen Beitrag anzeigen
  #31  
Alt 05.10.2009, 15:13
radl-inge radl-inge ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2009
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Piefke-Saga ... von der Realität überholt?

Ich bin auch aus Deutschland, war aber praktisch nie als Urlauber in Tirol und bewirtschafte jetzt seit zehn Jahren einen Bergbauernhof mit meinem "eingeborenen" Mann, auf 1800m Seehöhe.
Die Piefke-Saga habe ich erst kürzlich erstmals gesehen (muß irgendwie an mir vorbeigegangen sein) und war begeistert und entsetzt zugleich.
Anschließend an den vierten Teil sahen wir in den Nachrichten einen Bericht über den Festumzug "200 Jahre irgendwas mit Andreas Hofer" und es paßte alles so genau! Lauter maskierte, umoperierte Tiroler, gesund, glücklich, begeistert! So langsam weiß ich gar nicht mehr, wer wohl bei uns im Dorf noch nicht umoperiert ist. Dem Verhalten nach gibt es nur noch wenige, die "normal" sind. Besonders diese Schützen finde ich schon immer total hirnrissig mit ihrem Rumgeballere bei jeder kirchlichen (!) Prozession. Die haben wohl noch nicht mitbekommen, daß der zweite Weltkrieg vorbei ist.
Weiß nicht, ob ich mich wieder zum Hierbleiben entscheiden würde, nach den Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren hier gemacht habe, und wenn ich den Film damals schon gekannt hätte....
Irgendwie schon arm dran, dieses prostituierte Land.
Und typisch, daß das Österreichische Fernsehen den vierten Teil kaum ausgestrahlt hat.
Mit Zitat antworten