Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 21.11.2008, 12:24
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.040
Standard Wahrsager auf dem Land

In den Sagen und Volkserzählungen finden sich öfters Belege zu Wahrsagern, die in abgelegenen Gegenden am Land gelebt haben und die durch ihre Endzeitprophezeiungen bekannt wurden.

Diese Wahrsager hatten auch oft gute medizinische Kenntnisse und waren etwa als Bauerndoktoren für Vieh und Mensch bekannt.

Ein bekannter Wahrsager, den im Bayerischen Wald jedes Kind kennt, ist der Wahrsager Mühlhiasl, der um 1800 gelebt haben soll. Mühlhiasl wurde im Wald als Findelkind gefunden. Matthias verdingt sich als Hirte im Kloster Windberg, überwirft sich mit dem Abt, arbeitet als Müller und erschreckt alle Welt mit seinen düsteren Prophezeiungen. Schließlich kehrt er in den Wald zurück, in dem er gefunden wurde.

"Der Mühlhiasl hat's g'sagt" ist im Bayerischen Wald eine bekannte Redewendung, allerdings dürften ihm viele Aussagen posthum bzw auch nach dem Geschehnis zugedichtet worden sein.

Vielfach lebten solche Wahrsager als Einsiedler, eine beeindruckende Dokumentation gibt es auf SAGEN.at etwa über den Höhlenmensch im Stubaital (Tirol).

Wer kennt weitere Wahrsager im ländlichen Bereich?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten