Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 07.06.2009, 14:40
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Wahrsager auf dem Land

Im Berchtesgadener Land - aus dem ich stamme- gab es 2 bedeutende Wahrsager und Visionäre, die vielen älteren Einwohnern noch bekannt sind:

Alois Irlmaier ( *1894 / +1959 ) lebte in Freilassing. Er war als Brunnenbauer beruflich tätig und damit zugleich Rutengeher - neudeutsch Radiästhet.
In den Kriegs- und Nachkriegsjahren machte er vielen Angehörigen von Soldaten Aussagen über ihren Verbleib bzw. über ihr Überleben oder über ihren Tod.
Bekannt wurde er vor allem durch eine ungewöhnliche Geschichte. Er ist der einzige bekannte Wahrsager, der seine Fähigkeiten gerichtlich bestätigt bekam (ist in BÜchern über ihn nachzulesen!) - und soviel zum Thema Aberglaube... zumindest was den Alois betrifft.

Dr. Eugen Köberle (verstorben 1979) lebte in Berchtesgaden. Bekannt war er durch seine Vorträge und insbesondere in den letzten Jahren wurden seine am Untersberg empfangenen Visionen durch seinen noch lebenden Freund Hagen Böhnisch (diese Botschaft habe ich in vollem Umfang in meinem Buch veröffentlicht) bekannt. Er orientierte sich beim Termin der Veröffentlichung an Voraussagen, die Köberle machte und die seinem Freund zeigen sollte, wann die richtige Zeit gekommen ist.

Und es gibt eine interessante Verbindung dieser beiden Propheten:
Köberle erhielt von Irlmaier eine Madonna geschenkt - und diese Madonna steht heute in der Almbachklamm bei einer Quelle, die er entdeckt hatte und sie zählt zu den heiligen Orten des Berchtesgadener Lands (siehe auch auf unseren Kraftortseiten www.kraftort.org und www.untersberg.org).
Die ganze Geschichte, wie die Madonna in die Bergwildnis der Almbachklamm kam und wie diese Quelle mit ihrem "lebendigen Wasser" heute zu einem Wallfahrtsort gewesen ist, gibt es in einigen Publikationen zum Nachlesen.

Geomant
Mit Zitat antworten