Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26  
Alt 17.11.2020, 13:41
Limax Limax ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2020
Ort: Bürs
Beiträge: 1
Standard AW: Hustensaft aus Schnecken (!)

Also alles, was da angeschnitten wurde, stimmt, Warzen, Gastritis und Husten verschwindet. Glaubt mit, in so manche Wurst würdet ihr nicht essen, wenn Ihr wüsstet, was da drinnen ist; obwohl die Wurst wunderbar aussieht und mit Natriumnitrit versehen wurde.
Was nicht so ganz stimmig ist, sind nur die verwendeten Schnecken. Die Spanische Wegschnecke gibt es in Österreich erst seit den 1960er-Jahren. Und es sei noch angemerkt, dass die Franzosen die Weinbergschnecke auf ihrem Speiseplan haben und die Italiener, auch.
Angemerkt sei noch, dass Schneckenschleim ein hervorragender Papierkleber ist; der Schleim kann durch Wasser enorm quellen und zu Abwasserverstopfungen führen; zudem musste - ich glaube es war auf Sardinien - eine Landebahn gesperrt werden - wegen Rutschgefahr!
Ich habe ein kleines Exponat über "Die Dosis macht das Gift..." und wer sich für das Paarungsverhalten der Schnegel interessiert findet hier meine Dokumentation.
Mit Zitat antworten