Thema: Trauergedicht
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 08.07.2016, 11:56
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Trauergedicht

Tief im Schatten alter Rüstern,
Starren Kreuze hier am düstern
Uferrand.
Aber keine Epitaphe,
Sage uns wer unten schlafe,
Kühl im Sand.
Still ist's in den weiten Auen,
Wogen hemmt.
Denn sie schlafen hier gemeinsam,
Die, die Fluten still und einsam,
Angeschwemmt.
Alle die sich hier gesellen,
Trieb Verzweiflung in der Wellen
Kalten Schoß
Drum die Kreuze die da ragen,
Wie das Kreuz das sie getragen,
"Namenlos".
Gedicht v. Graf Wickenburg

Zu finden auf dem Friedhof der Namenlosen am Alberner Hafen in Wien.
Mit Zitat antworten