Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 17.04.2007, 19:31
Pomeranze Pomeranze ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 15
Standard AW: Aberglaube - Brot [Südtirol]

Zitat:
Zitat von Berit (SAGEN.at)
Das Brot sollte mit der mehligen Seite nach unten auf den Tisch bzw. Tischtuch gelegt werden, ansonsten weicht das Glück aus dem Haus. (Aberglaube)

***

Altes, schimmliges Brot wird nicht weggeschmissen! Es wird im Herdfeuer verbrannt. (Brauchtum)

***

Beim Brot backen: Bevor das Brot in den Ofen kommt, ritzt man mit dem Messer ein Kreuz in das Brot. Diese Art Segen drückt den Respekt vor unserem Grundnahrungsmittel Brot aus. (Brauchtum)

Berit

Brot soll die Hausfrau nicht mit dem Messer zur Brust schneiden, sonst wird sie brustkrank.

Man soll das Brot nie auf den Rücken legen, sonst bedeutet das, der Hausherr verdient sein Brot auf dem Rücken ( ist ein Faulenzer).

Brot darf man nicht verschenken, sonst verschenkt man sein Glück.

Stine

Geändert von Pomeranze (17.04.2007 um 19:45 Uhr)
Mit Zitat antworten